Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 13. November 2016 | 02:05 |

O Brother, Where Art Thou? – Eine Mississippi-Odyssee

Schräge Komödie der Coen-Brüder mit George Clooney

Spielfilm, Abenteuer | Vereinigte Staaten Von Amerika 2000

Im tiefsten Süden der USA der 1930er Jahre überredet der Häftling Everett "Ulysses" McGill (George Clooney) seine beiden Mitstreiter Pete (John Turturro) und Delmar (Tim Blake Nelson) zur Flucht. Dabei verspricht er ihnen einen Anteil an einem geheimnisvollen Goldschatz, dessen Versteck er kennen will. Doch ihre Reise entwickelt sich nach und nach zu einer abenteuerlichen Odyssee, auf der sie manch skurriler Gestalt begegnen - wie einem Musiker, der seine Seele dem Teufel verkauft hat oder drei Sirenen, welche die Flüchtigen beinahe um ihren Verstand bringen...

Mit "O Brother, Where Art Thou?" gelang den Brüdern Joel und Ethan Coen eine der wohl originellsten Verfilmungen von Homers Odyssee - witzig, phantasiereich und stets voller Überraschungen. Hauptdarsteller George Clooney erhielt 2001 für seine Leistung den Golden Globe als bester Hauptdarsteller. Berühmt geworden ist auch der kultige Blues und Hillbilly-Soundtrack des Films von Star-Produzent T-Bone Burnett, der sich über fünf Millionen Mal verkaufte und letztlich mit drei Grammys ausgezeichnet wurde.

Im tiefsten Süden der USA der 1930er Jahre überredet der Häftling Everett "Ulysses" McGill (George Clooney) seine beiden Mitstreiter Pete (John Turturro) und Delmar (Tim Blake Nelson) zur Flucht. Dabei verspricht er ihnen einen Anteil an einem geheimnisvollen Goldschatz, dessen Versteck er kennen will. Doch ihre Reise entwickelt sich nach und nach zu einer abenteuerlichen Odyssee, auf der sie manch skurriler Gestalt begegnen - wie einem Musiker, der seine Seele dem Teufel verkauft hat oder drei Sirenen, welche die Flüchtigen beinahe um ihren Verstand bringen...

Mit "O Brother, Where Art Thou?" gelang den Brüdern Joel und Ethan Coen eine der wohl originellsten Verfilmungen von Homers Odyssee - witzig, phantasiereich und stets voller Überraschungen. Hauptdarsteller George Clooney erhielt 2001 für seine Leistung den Golden Globe als bester Hauptdarsteller. Berühmt geworden ist auch der kultige Blues und Hillbilly-Soundtrack des Films von Star-Produzent T-Bone Burnett, der sich über fünf Millionen Mal verkaufte und letztlich mit drei Grammys ausgezeichnet wurde.



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox