Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 21. Juni 2017 | 00:00 |

Plötzlich wieder Jung - Zurück in die 80er

Comedy | 2015

Enge Freunde sind Patrice (Kad Merad) und Eric (Franck Dubosc) seit ihrer Schulzeit. Und das, obwohl sich der eine vom anderen charakterlich stark unterscheidet. Patrice ist der bürgerlichere von beiden, Arzt und Familienvater. Eric hingegen ist im Prinzip nie zur Ruhe gekommen, weder privat noch beruflich. Richtig glücklich ist jedoch weder Patrice noch Eric. Deshalb endet auch so manches Zusammentreffen im gemeinsamen Besäufnis. Eines Abends ist es mal wieder so weit, Patrice und Eric sind buchstäblich sturzbesoffen und fallen die Kellertreppe hinunter. Nachdem die Freunde sich vom Schock erholt haben, merken sie, dass sie plötzlich wieder 17-Jährige sind. Nicht nur, denn als Patrice und Eric außer Haus gehen, deutet alles darauf hin, dass sie sich im Jahr 1986 befinden. Für beide ist es die unerwartete Gelegenheit, alte Fehler zu korrigieren. Doch das ist gar nicht so einfach, wie sie denken.
In die Vergangenheit zurück zu reisen und einen Neustart hinzulegen, davon träumen wohl die meisten von uns. Noch dazu als Teenager, wo man ja häufig die meisten Dummheiten begeht. Diese Chance eröffnet sich jedenfalls den sympathischen Hauptdarstellern Patrice und Eric in „Plötzlich wieder jung – Zurück in die Zukunft“. Der französische Drehbuchautor und Regisseur Dominique Farrugia hat diese leicht absurde Komödie gedreht, und mit den Schauspielern Kad Merad (Patrice) und Franck Dubosc (Eric) die optimale Besetzung für seine Hauptfiguren gefunden. Wer also wie Patrice und Eric noch einmal in die verrückten 1980er-Jahre mit flotter New Wave-Musik und grellen Disco-Klamotten eintauchen möchte, liegt mit diesem Film goldrichtig!

Enge Freunde sind Patrice (Kad Merad) und Eric (Franck Dubosc) seit ihrer Schulzeit. Und das, obwohl sich der eine vom anderen charakterlich stark unterscheidet. Patrice ist der bürgerlichere von beiden, Arzt und Familienvater. Eric hingegen ist im Prinzip nie zur Ruhe gekommen, weder privat noch beruflich. Richtig glücklich ist jedoch weder Patrice noch Eric. Deshalb endet auch so manches Zusammentreffen im gemeinsamen Besäufnis. Eines Abends ist es mal wieder so weit, Patrice und Eric sind buchstäblich sturzbesoffen und fallen die Kellertreppe hinunter. Nachdem die Freunde sich vom Schock erholt haben, merken sie, dass sie plötzlich wieder 17-Jährige sind. Nicht nur, denn als Patrice und Eric außer Haus gehen, deutet alles darauf hin, dass sie sich im Jahr 1986 befinden. Für beide ist es die unerwartete Gelegenheit, alte Fehler zu korrigieren. Doch das ist gar nicht so einfach, wie sie denken.
In die Vergangenheit zurück zu reisen und einen Neustart hinzulegen, davon träumen wohl die meisten von uns. Noch dazu als Teenager, wo man ja häufig die meisten Dummheiten begeht. Diese Chance eröffnet sich jedenfalls den sympathischen Hauptdarstellern Patrice und Eric in „Plötzlich wieder jung – Zurück in die Zukunft“. Der französische Drehbuchautor und Regisseur Dominique Farrugia hat diese leicht absurde Komödie gedreht, und mit den Schauspielern Kad Merad (Patrice) und Franck Dubosc (Eric) die optimale Besetzung für seine Hauptfiguren gefunden. Wer also wie Patrice und Eric noch einmal in die verrückten 1980er-Jahre mit flotter New Wave-Musik und grellen Disco-Klamotten eintauchen möchte, liegt mit diesem Film goldrichtig!

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox