Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 09. April 2017 | 02:10

Pour Elle - Ohne Schuld

Thriller | Frankreich 2008

Lisa und Julien (Diane Kruger und Vincent Lindon) führen mit ihrem Sohn Oscar ein glückliches Familienleben. Die heimische Idylle wird jedoch schlagartig zerstört, als eines Morgens die Polizei vor der Tür steht und die junge Mutter verhaftet. Des Mordes beschuldigt, wird sie zu 20 Jahren Haft verurteilt. Einzig Julien glaubt an Lisas Unschuld und kämpft erbittert für ihre Freilassung. Doch die Zeit bis zur Berufungsverhandlung ist lange und die Erfolgsaussichten sind schlecht. Und so fasst Julien einen verzweifelten Plan, um seine Frau aus dem Gefängnis zu befreien.
Packendes Spielfilmdebüt von Fred Cavayé, für das der französische Filmemacher prompt für den César als "Bestes Erstlingswerk" nominiert wurde. Auch Hollywood war begeistert - und betreute 2010 niemand geringeren als die beiden Oscar Preisträger Paul Haggis (LA Crash) und Russell Crowe (Gladiator) mit einem US-Remake, das unter dem Titel "72 Stunden - The Next Three Days" in die Kinos kam.

Lisa und Julien (Diane Kruger und Vincent Lindon) führen mit ihrem Sohn Oscar ein glückliches Familienleben. Die heimische Idylle wird jedoch schlagartig zerstört, als eines Morgens die Polizei vor der Tür steht und die junge Mutter verhaftet. Des Mordes beschuldigt, wird sie zu 20 Jahren Haft verurteilt. Einzig Julien glaubt an Lisas Unschuld und kämpft erbittert für ihre Freilassung. Doch die Zeit bis zur Berufungsverhandlung ist lange und die Erfolgsaussichten sind schlecht. Und so fasst Julien einen verzweifelten Plan, um seine Frau aus dem Gefängnis zu befreien.
Packendes Spielfilmdebüt von Fred Cavayé, für das der französische Filmemacher prompt für den César als "Bestes Erstlingswerk" nominiert wurde. Auch Hollywood war begeistert - und betreute 2010 niemand geringeren als die beiden Oscar Preisträger Paul Haggis (LA Crash) und Russell Crowe (Gladiator) mit einem US-Remake, das unter dem Titel "72 Stunden - The Next Three Days" in die Kinos kam.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox