Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Villacher Kirchtagssuppe Servus Krone
Webspecial |

Villacher Kirchtagssuppe

Servus Krone

Österreich 2016

Die Villacher Kirchtagssuppe.

Jedes Jahr findet in Österreichs größtes Brauchtumsfest in Kärnten statt - die Villacher Brauchtumswoche mit dem Höhepunkt, dem Villacher Kirchtag am Samstag!
Eine Unglaubliche Zahl, um die 400.000 Besucher werden dieses Jahr mit dabei sein! Und was darf auf keine Fall fehlen? Die Villacher Kirchtagssuppe, auch "Saure Suppe" genannt.
Schon fast so etwas wie ein Kärntner Nationalheiligtum, die Kirchtagssuppe eine regionale Spezialität aus Kärnten. Wie sie gemacht wird, zeigen wir Ihnen jetzt in unserer wöchentlichen Schmankerl-Serie. 

Zutaten für ca. 15 Liter fertige Kirchtagsuppe:
 
10 Liter Wasser
Je ½ kg Sellerieknolle, gelbe Karotten und Porree
1 Bund Lustock/Liebstöckel / 1 Bund Basilikum
Je 10 g Fenchelsamen, Anissamen, Pfefferkörner, Macisblüte, Gewürznelken
20 g Zimtstangen
2 g Safran
Salz nach Bedarf
1 kg Weißscherzel
1 kg Schweinsnuss
1 Suppenhuhn
2,5 l Sauerrahm
2,5 l Schlagobers
Maizena zum Binden
 

Zubereitung
  1. Gemüse putzen, waschen, klein schneiden. Mit dem Wasser, Kräutern und Gewürzen (außer Safran) und dem Fleisch zustellen und nicht zu stark köcheln lassen bis das Fleisch gar und eine kräftige Suppe entstanden ist. Durch einen feinen Sieb oder ein Leintuch abseihen. Fleisch abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Eine Tasse der heißen Grundsuppe beiseite stellen und darin den Safran einweichen.
  3. Sauerrahm und Schlagobers mischen und in die Grundsuppe einrühren. Safran zugeben, kurz aufkochen lassen. Nochmals abschmecken und nach Bedarf mit Maizena binden.
  4. Mit den Fleischwürfeln als Einlage servieren. Dazu gibt´s original Kärntner Reindling.

Jetzt erhältlich bei Servus am Martkplatz  >>

Die Villacher Kirchtagssuppe.

Jedes Jahr findet in Österreichs größtes Brauchtumsfest in Kärnten statt - die Villacher Brauchtumswoche mit dem Höhepunkt, dem Villacher Kirchtag am Samstag!
Eine Unglaubliche Zahl, um die 400.000 Besucher werden dieses Jahr mit dabei sein! Und was darf auf keine Fall fehlen? Die Villacher Kirchtagssuppe, auch "Saure Suppe" genannt.
Schon fast so etwas wie ein Kärntner Nationalheiligtum, die Kirchtagssuppe eine regionale Spezialität aus Kärnten. Wie sie gemacht wird, zeigen wir Ihnen jetzt in unserer wöchentlichen Schmankerl-Serie. 

Zutaten für ca. 15 Liter fertige Kirchtagsuppe:
 
10 Liter Wasser
Je ½ kg Sellerieknolle, gelbe Karotten und Porree
1 Bund Lustock/Liebstöckel / 1 Bund Basilikum
Je 10 g Fenchelsamen, Anissamen, Pfefferkörner, Macisblüte, Gewürznelken
20 g Zimtstangen
2 g Safran
Salz nach Bedarf
1 kg Weißscherzel
1 kg Schweinsnuss
1 Suppenhuhn
2,5 l Sauerrahm
2,5 l Schlagobers
Maizena zum Binden
 

Zubereitung
  1. Gemüse putzen, waschen, klein schneiden. Mit dem Wasser, Kräutern und Gewürzen (außer Safran) und dem Fleisch zustellen und nicht zu stark köcheln lassen bis das Fleisch gar und eine kräftige Suppe entstanden ist. Durch einen feinen Sieb oder ein Leintuch abseihen. Fleisch abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Eine Tasse der heißen Grundsuppe beiseite stellen und darin den Safran einweichen.
  3. Sauerrahm und Schlagobers mischen und in die Grundsuppe einrühren. Safran zugeben, kurz aufkochen lassen. Nochmals abschmecken und nach Bedarf mit Maizena binden.
  4. Mit den Fleischwürfeln als Einlage servieren. Dazu gibt´s original Kärntner Reindling.

Jetzt erhältlich bei Servus am Martkplatz  >>

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox