Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Servus Reportage Böse Saat, gute Saat - Was essen wir morgen?
Sendung vom 09. Oktober 2016 | 11:30 |

Servus Reportage

Böse Saat, gute Saat - Was essen wir morgen?

Österreich 2016

Pflanzen sind die Grundlage unserer Ernährung. Doch was nicht ertragreich genug ist, schafft es immer seltener auf unsere Teller. Das betrifft viele alte Sorten von Gemüse oder Getreide. Die Reportage begleitet Menschen in Österreich, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Vielfalt auf den Äckern und damit auf unseren Tellern zu erhalten. Sie besucht außerdem Saatgutzüchter und Prüfanstalten, die Einblicke geben in die sorgfältigen Kontrollen und strengen Prüfverfahren für Samen, die auf den heimischen Äckern angebaut werden sollen. Der Film geht dabei auch der Frage nach, wie es um die Verwendung gentechnisch veränderten Saatguts steht.
Selbst wenn Österreich und Deutschland bisher kein gentechnisch verändertes Saatgut anbauen, sind bestimmte Sorten bereits zugelassen. Zumindest als Tierfuttermittel werden gentechnisch veränderte Pflanzen importiert und gelangen so in unseren Nahrungskreislauf. Ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis auch wir gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen?
Noch haben wir die Wahl. Durch jeden Einkauf bestimmen wir mit, was angebaut werden soll. Und wir entscheiden jeden Tag, wie wichtig uns Vielfalt ist!

TIPP:

Passend zum Thema...

 

Pflanzen sind die Grundlage unserer Ernährung. Doch was nicht ertragreich genug ist, schafft es immer seltener auf unsere Teller. Das betrifft viele alte Sorten von Gemüse oder Getreide. Die Reportage begleitet Menschen in Österreich, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Vielfalt auf den Äckern und damit auf unseren Tellern zu erhalten. Sie besucht außerdem Saatgutzüchter und Prüfanstalten, die Einblicke geben in die sorgfältigen Kontrollen und strengen Prüfverfahren für Samen, die auf den heimischen Äckern angebaut werden sollen. Der Film geht dabei auch der Frage nach, wie es um die Verwendung gentechnisch veränderten Saatguts steht.
Selbst wenn Österreich und Deutschland bisher kein gentechnisch verändertes Saatgut anbauen, sind bestimmte Sorten bereits zugelassen. Zumindest als Tierfuttermittel werden gentechnisch veränderte Pflanzen importiert und gelangen so in unseren Nahrungskreislauf. Ist es nur noch ein kleiner Schritt, bis auch wir gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen?
Noch haben wir die Wahl. Durch jeden Einkauf bestimmen wir mit, was angebaut werden soll. Und wir entscheiden jeden Tag, wie wichtig uns Vielfalt ist!

TIPP:

Passend zum Thema...

 

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox