Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Barbara Fleißner & Thomas Ohrner
Sendung vom 24. September 2014 | 06:00 |

Servus am Morgen

Thema u.a.: Trachten-Sünden - No-Gos zu Dirndl & Co.

Magazin | Österreich 2014

Servus am Morgen, das Frühstücksfernsehen mit aktuellen Nachrichten und grenzenloser Unterhaltung aus und für Österreich, Deutschland, Südtirol und die Schweiz - Montag bis Freitag, 6.00 bis 9.00 Uhr bei ServusTV!

Themen der aktuellen Sendung u.a.:

Simon auf der Alm: In unserer Wochen-Serie bereitet Reporter Simon Waslowski heute seinen ersten Kaiserschmarrn zu - wie er sich dabei wohl anstellt?

Basteln mit Mia: Dieses Mal zeigt unsere Bastel-Expertin, wie schnell und einfach ein Seesack zum selber genäht werden kann (Anleitung siehe unten)

Trachten-Sünden: Gerade jetzt ist Tracht wieder voll im Trend, denn der Herbst ist traditionell die Zeit der großen Volksfeste. Doch immer mehr Menschen entfremden Lederhose und Dirndl, und heraus kommt dabei so manch skurrile Kombination - so auch auf dem Rupertikirtag in Salzburg...

Bastel-Tipp: Seesack

Materialien/Werkzeug:
Segeltuch
Cord
Garn (in passenden Farben)
Ösen
Locher f. Ösen oder Hammer
Karabiner
Kordel
Textilkleber
Foldbackklammern
Stecknadeln
Stoffschere
Schneiderkreide
Nähmaschine (mit starker Nähnadel, am besten für Jeans)

Arbeitsschritte:
+ Zuerst die einzelnen Teile zurecht schneiden, hier die Maße (inklusive Nahtbeigabe):
Segeltuch: 96 x 28 cm, 96 x 5 cm
Kreis: Ø30 cm, 9 x4,5 cm, 12 x 2 cm
Cord: 96 x28 cm

+ Wenn alles zu recht geschnitten ist, alle Stoffteile vernähen - das wird auch „endeln“ genannt und soll verhindern, dass der Stoff ausfranst. Am besten endelt man mit einem Zickzack-Stich.

+ Nun den schmalen Streifen Segeltuch (96cmx5cm) an die obere Kanten des Cord-Stoffteils kleben. Dazu verwendet MIA einen eigenen Stoffkleber. Da auf diesem Streifen die Ösen eingeschlagen werden und die Kordel hier durchführt, muss dieser Teil besonders verstärkt sein, deshalb wird er auch festgenäht.

+ Nun geht es daran die Ösen einzupassen. Dazu alle 10cm in der Mitte des Streifens markieren, wo die Ösen hinsollen. Achtung: Es muss immer einer gerade Anzahl von Ösen sein - also 8 oder 10. Außerdem muss man darauf achten, dass die Ösen, die bei der Naht sein werden, möglichst nahe an dieser sind.

+ Der Anleitung auf der Verpackung gemäß, die Ösen anbringen. Dazu ein Locheisen und einen Hammer benutzen.

+ Jetzt ist die Hauptarbeit schon fast getan: Nun die beiden Teilen - also den Cordteil mit den Ösen und das große Stück Segeltuch (96 x28 cm) auf links (also an der nicht sichtbaren Seiten) mit 2 cm Überlappung an der Längsseite zusammennähen. Nun hat man ein großes Rechteck. Mit Stecknadeln das Rechteck - wieder auf links - zusammenstecken und gründlich vernähen.

+ Jetzt kommen wir zu der Befestigung des Karabiners. Dazu einfach das Stück (12x2cm) durch am Karabiner befestigen und zu einer Lasche vernähen.

+ Auf der unteren Seite (also dort wo keine Ösen sind) wird nun der Boden mit Foldbackklammern  auf links fixiert. Achtung: Bei der schon vorhandenen Naht wird die Lasche mit dem Karabiner komplett hineingesteckt - so, dass der Karabiner nicht zu sehen ist. Hier wird wieder auf links vernäht.

+ Man kann nun den fast schon fertigen Seesack auf rechts drehen - also nach außen - und die Kordel im Wechsel durch die Ösen fädeln. Man beginnt von außerhalb des Seesacks und bei der Öse, die der Naht am nächsten ist. Spätestens jetzt merkt man, warum es wichtig ist, eine gerade Anzahl an Ösen zu haben ;). Hat man diese nicht, endet die Kordel im Inneren des Seesacks und das ist mehr als ungünstig.

+ Hat man fertig gefädelt, wird der Kordelstopper aus den 9cmx2cm großen Segeltuchstück genäht. Dazu einfach zu einer Röhre formen und genau in der Mitte abnähen.

+ Die Kordel nun durch den Kordelstopper fädeln. Nun die Kordelenden verknoten und in den Karabiner einhängen. Fertig!

Servus am Morgen, das Frühstücksfernsehen mit aktuellen Nachrichten und grenzenloser Unterhaltung aus und für Österreich, Deutschland, Südtirol und die Schweiz - Montag bis Freitag, 6.00 bis 9.00 Uhr bei ServusTV!

Themen der aktuellen Sendung u.a.:

Simon auf der Alm: In unserer Wochen-Serie bereitet Reporter Simon Waslowski heute seinen ersten Kaiserschmarrn zu - wie er sich dabei wohl anstellt?

Basteln mit Mia: Dieses Mal zeigt unsere Bastel-Expertin, wie schnell und einfach ein Seesack zum selber genäht werden kann (Anleitung siehe unten)

Trachten-Sünden: Gerade jetzt ist Tracht wieder voll im Trend, denn der Herbst ist traditionell die Zeit der großen Volksfeste. Doch immer mehr Menschen entfremden Lederhose und Dirndl, und heraus kommt dabei so manch skurrile Kombination - so auch auf dem Rupertikirtag in Salzburg...

Bastel-Tipp: Seesack

Materialien/Werkzeug:
Segeltuch
Cord
Garn (in passenden Farben)
Ösen
Locher f. Ösen oder Hammer
Karabiner
Kordel
Textilkleber
Foldbackklammern
Stecknadeln
Stoffschere
Schneiderkreide
Nähmaschine (mit starker Nähnadel, am besten für Jeans)

Arbeitsschritte:
+ Zuerst die einzelnen Teile zurecht schneiden, hier die Maße (inklusive Nahtbeigabe):
Segeltuch: 96 x 28 cm, 96 x 5 cm
Kreis: Ø30 cm, 9 x4,5 cm, 12 x 2 cm
Cord: 96 x28 cm

+ Wenn alles zu recht geschnitten ist, alle Stoffteile vernähen - das wird auch „endeln“ genannt und soll verhindern, dass der Stoff ausfranst. Am besten endelt man mit einem Zickzack-Stich.

+ Nun den schmalen Streifen Segeltuch (96cmx5cm) an die obere Kanten des Cord-Stoffteils kleben. Dazu verwendet MIA einen eigenen Stoffkleber. Da auf diesem Streifen die Ösen eingeschlagen werden und die Kordel hier durchführt, muss dieser Teil besonders verstärkt sein, deshalb wird er auch festgenäht.

+ Nun geht es daran die Ösen einzupassen. Dazu alle 10cm in der Mitte des Streifens markieren, wo die Ösen hinsollen. Achtung: Es muss immer einer gerade Anzahl von Ösen sein - also 8 oder 10. Außerdem muss man darauf achten, dass die Ösen, die bei der Naht sein werden, möglichst nahe an dieser sind.

+ Der Anleitung auf der Verpackung gemäß, die Ösen anbringen. Dazu ein Locheisen und einen Hammer benutzen.

+ Jetzt ist die Hauptarbeit schon fast getan: Nun die beiden Teilen - also den Cordteil mit den Ösen und das große Stück Segeltuch (96 x28 cm) auf links (also an der nicht sichtbaren Seiten) mit 2 cm Überlappung an der Längsseite zusammennähen. Nun hat man ein großes Rechteck. Mit Stecknadeln das Rechteck - wieder auf links - zusammenstecken und gründlich vernähen.

+ Jetzt kommen wir zu der Befestigung des Karabiners. Dazu einfach das Stück (12x2cm) durch am Karabiner befestigen und zu einer Lasche vernähen.

+ Auf der unteren Seite (also dort wo keine Ösen sind) wird nun der Boden mit Foldbackklammern  auf links fixiert. Achtung: Bei der schon vorhandenen Naht wird die Lasche mit dem Karabiner komplett hineingesteckt - so, dass der Karabiner nicht zu sehen ist. Hier wird wieder auf links vernäht.

+ Man kann nun den fast schon fertigen Seesack auf rechts drehen - also nach außen - und die Kordel im Wechsel durch die Ösen fädeln. Man beginnt von außerhalb des Seesacks und bei der Öse, die der Naht am nächsten ist. Spätestens jetzt merkt man, warum es wichtig ist, eine gerade Anzahl an Ösen zu haben ;). Hat man diese nicht, endet die Kordel im Inneren des Seesacks und das ist mehr als ungünstig.

+ Hat man fertig gefädelt, wird der Kordelstopper aus den 9cmx2cm großen Segeltuchstück genäht. Dazu einfach zu einer Röhre formen und genau in der Mitte abnähen.

+ Die Kordel nun durch den Kordelstopper fädeln. Nun die Kordelenden verknoten und in den Karabiner einhängen. Fertig!

Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo