Testen Sie jetzt die Beta Version der neuen Servus.com Plattform!
Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Barbara Fleißner & Thomas Ohrner
Sendung vom 30. Juni 2014 | 06:00 |

Servus am Morgen

Thema u.a.: Promis auf heißen Reifen - Cart Trophy in Ischgl

Magazin | Österreich 2014

Servus am Morgen, das Frühstücksfernsehen mit aktuellen Nachrichten und grenzenloser Unterhaltung aus und für Österreich, Deutschland, Südtirol und die Schweiz - Montag bis Freitag, 6.00 bis 9.00 Uhr bei ServusTV!

Themen der aktuellen Sendung u.a.:

Cart Trophy in Ischgl: Einmal im Jahr wird Ischgl zum Monaco der Alpen, denn bei der dortigen Cart Trophy kämpfen Stars wie Felix Neureuther und Marc Girardelli mit anderen Promis um die Pole Position - spektakuläre Szenen und packende Überholmanöver inklusive

Kochen mit Mike Süsser: Schluss mit Ketchup und Packerl-Sugo - Spitzenkoch Mike Süsser verrät bei Servus am Morgen seine besten Rezepte. Zum Auftakt: Eine leckere Tomaten-Grundsauce (Rezept zum Nachkochen siehe unten)

Donauinselfest 2014: Stars wie Conchita Wurst, Cro und etwa 2.000 weitere Künstler - Servus am Morgen zeigt alle Highlights von Europas größtem Open-Air-Festival!

*****

Mike Süssers Tomaten-Grundsauce:

Menge: 1 Liter
Dauer: 2 Stunden
Handicap: extrem einfach

Zutaten:
4 - 5 EL Olivenöl
250 g Zwiebeln, gewürfelt
5 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 EL Zucker
2 Dosen geschälte Tomaten
Je 6 Thymian-, Rosmarin- und Oregano-Zweige
2 Chilischoten, ganz belassen & leicht gequetscht
3 Lorbeerblätter
Meersalz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle

So wird's gemacht:
Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen, ohne Farbe annehmen zu lassen. Mit dem Zucker bestreuen und diesen leicht karamellisieren lassen. Mit dem Essig ablöschen. Die Tomaten dazugeben und alles bei kleiner Temperatur köcheln lassen - zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen umrühren und darauf achten, dass die Sauce nicht anbrennt. Die Kräuter fein hacken und nach etwa 1 Stunde Kochzeit mit den Chilischoten und den Lorbeerblättern zur Sauce geben. 1 weitere Stunde sanft kochen lassen, bis die Sauce eine schöne sämige Konsistenz hat. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und eventuell noch etwas Zucker abschmecken. Die Chilischoten und Lorbeerblätter vor der weiteren Verwendung entfernen.

Tipp:
Die Sauce ist ideal auf Vorrat zu kochen. Heiß in sauber ausgespülte Schraubgläser füllen, diese sofort verschließen und abkühlen lassen. Durch die Hitze entsteht ein Vakuum im Glas, so hält sich die Sauce im Kühlschrank über mehrere Wochen!

Servus am Morgen, das Frühstücksfernsehen mit aktuellen Nachrichten und grenzenloser Unterhaltung aus und für Österreich, Deutschland, Südtirol und die Schweiz - Montag bis Freitag, 6.00 bis 9.00 Uhr bei ServusTV!

Themen der aktuellen Sendung u.a.:

Cart Trophy in Ischgl: Einmal im Jahr wird Ischgl zum Monaco der Alpen, denn bei der dortigen Cart Trophy kämpfen Stars wie Felix Neureuther und Marc Girardelli mit anderen Promis um die Pole Position - spektakuläre Szenen und packende Überholmanöver inklusive

Kochen mit Mike Süsser: Schluss mit Ketchup und Packerl-Sugo - Spitzenkoch Mike Süsser verrät bei Servus am Morgen seine besten Rezepte. Zum Auftakt: Eine leckere Tomaten-Grundsauce (Rezept zum Nachkochen siehe unten)

Donauinselfest 2014: Stars wie Conchita Wurst, Cro und etwa 2.000 weitere Künstler - Servus am Morgen zeigt alle Highlights von Europas größtem Open-Air-Festival!

*****

Mike Süssers Tomaten-Grundsauce:

Menge: 1 Liter
Dauer: 2 Stunden
Handicap: extrem einfach

Zutaten:
4 - 5 EL Olivenöl
250 g Zwiebeln, gewürfelt
5 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 EL Zucker
2 Dosen geschälte Tomaten
Je 6 Thymian-, Rosmarin- und Oregano-Zweige
2 Chilischoten, ganz belassen & leicht gequetscht
3 Lorbeerblätter
Meersalz und schwarzen Pfeffer aus der Mühle

So wird's gemacht:
Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anschwitzen, ohne Farbe annehmen zu lassen. Mit dem Zucker bestreuen und diesen leicht karamellisieren lassen. Mit dem Essig ablöschen. Die Tomaten dazugeben und alles bei kleiner Temperatur köcheln lassen - zwischendurch immer wieder mit dem Schneebesen umrühren und darauf achten, dass die Sauce nicht anbrennt. Die Kräuter fein hacken und nach etwa 1 Stunde Kochzeit mit den Chilischoten und den Lorbeerblättern zur Sauce geben. 1 weitere Stunde sanft kochen lassen, bis die Sauce eine schöne sämige Konsistenz hat. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und eventuell noch etwas Zucker abschmecken. Die Chilischoten und Lorbeerblätter vor der weiteren Verwendung entfernen.

Tipp:
Die Sauce ist ideal auf Vorrat zu kochen. Heiß in sauber ausgespülte Schraubgläser füllen, diese sofort verschließen und abkühlen lassen. Durch die Hitze entsteht ein Vakuum im Glas, so hält sich die Sauce im Kühlschrank über mehrere Wochen!

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox