Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sa | 24.12. 17:50

Spuren

Spielfilm, Film/Drama, Film | Australien 2013 |

Die junge Robyn Davidson plant scheinbar Unmögliches: Sie will 2.700 Kilometer durch die australische Wüste bis an die Küste des Indischen Ozeans wandern, begleitet nur von einem Hund und vier Kamelen. Da Robyn das nötige Geld fehlt, arbeitet sie mehrere Monate für einen Kamelhändler. Mit 27 Jahren ist Robyn endlich startklar. Da lernt sie den Fotografen Rick kennen, der über ihre Reise eine Reportage für das Magazin "National Geographic" realisieren möchte. Robyn ist damit einverstanden, und die beiden machen sich auf den langen, abenteuerlichen Weg.
Die Geschichte von Robyn Davidson und ihrem neunmonatigen Fußmarsch durch die Wüste Australiens beruht auf einer wahren Begebenheit. 1978 machte der "National Geographic" daraus eine Titelstory. "Spuren" von US-Regisseur John Cullen ist nicht nur die Verfilmung der Reiseerinnerungen der 27-Jährigen, sondern auch eine einfühlsame Studie über die Selbstfindung einer jungen Frau. Die Australierin Mia Wasikowska spielt absolut überzeugend die Hauptrolle, für die übrigens vorher so berühmte Namen wie Julia Roberts und Nicole Kidman kursierten. Der Fotograf Rick wird von Adam Driver ("Inside Llewyn Davis") dargestellt.

Die junge Robyn Davidson plant scheinbar Unmögliches: Sie will 2.700 Kilometer durch die australische Wüste bis an die Küste des Indischen Ozeans wandern, begleitet nur von einem Hund und vier Kamelen. Da Robyn das nötige Geld fehlt, arbeitet sie mehrere Monate für einen Kamelhändler. Mit 27 Jahren ist Robyn endlich startklar. Da lernt sie den Fotografen Rick kennen, der über ihre Reise eine Reportage für das Magazin "National Geographic" realisieren möchte. Robyn ist damit einverstanden, und die beiden machen sich auf den langen, abenteuerlichen Weg.
Die Geschichte von Robyn Davidson und ihrem neunmonatigen Fußmarsch durch die Wüste Australiens beruht auf einer wahren Begebenheit. 1978 machte der "National Geographic" daraus eine Titelstory. "Spuren" von US-Regisseur John Cullen ist nicht nur die Verfilmung der Reiseerinnerungen der 27-Jährigen, sondern auch eine einfühlsame Studie über die Selbstfindung einer jungen Frau. Die Australierin Mia Wasikowska spielt absolut überzeugend die Hauptrolle, für die übrigens vorher so berühmte Namen wie Julia Roberts und Nicole Kidman kursierten. Der Fotograf Rick wird von Adam Driver ("Inside Llewyn Davis") dargestellt.



Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo