Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Di | 26.09. 20:15

Swing Vote - Die beste Wahl

Comedy | Vereinigte Staaten Von Amerika 2008 |

Ohne seine 12-Jährige Tochter Molly (Madeline Carroll) wäre Bud (Kevin Costner) verloren. Sie kümmert sich um die großen und kleinen Dinge im Haushalt, und versucht, ihren trinksüchtigen Papa wieder zu einer vernünftigen Lebensweise zu bringen. Bud ist so ziemlich alles egal, der Job inbegriffen, und Ambitionen hat er schon lange keine mehr. Umso unerwarteter kommt es, dass Bud plötzlich zum wichtigsten Mann der USA wird. Nach Auszählung der Stimmen für die Wahl des neuen US-Präsidenten stellt sich heraus, dass eine einzige Stimme über den Ausgang entscheiden wird, und es ist genau der Stimmzettel von Bud, der noch fehlt. Sofort beginnen sowohl der amtierende republikanische Präsident Boone (Kelsey Grammer) als auch dessen Gegner, der demokratische Herausforderer Greenleaf (Dennis Hopper), um die Gunst von Bud zu buhlen. Angespornt von der aufgeweckten Molly, findet Bud auf einmal Geschmack an der Politik. Und das bringt die politischen Streithähne in große Schwierigkeiten.
"Swing Vote" ist eine herrlich doppelsinnige Komödie über das Zusammenspiel von Politik und Medien, über Wahlversprechen und deren Wahrheitscharakter. Regisseur des Films ist Joshua Michael Stern, dessen Biografie von Apple-Gründer Steve Jobs ("Jobs") vor kurzem in den Kinos zu sehen war. Die Hauptrolle des sympathischen "Losers" Bud spielt Hollywood-Ikone Kevin Costner, wobei ihm Madeline Carroll als clevere Tochter Molly in so mancher Szene die Schau stiehlt. Charakter-Darsteller Kelsey Grammer spielt den US-Präsidenten Boone, die Rolle seines demokratischen Herausforderers Greenleaf hat Altstar Dennis Hopper inne.

Ohne seine 12-Jährige Tochter Molly (Madeline Carroll) wäre Bud (Kevin Costner) verloren. Sie kümmert sich um die großen und kleinen Dinge im Haushalt, und versucht, ihren trinksüchtigen Papa wieder zu einer vernünftigen Lebensweise zu bringen. Bud ist so ziemlich alles egal, der Job inbegriffen, und Ambitionen hat er schon lange keine mehr. Umso unerwarteter kommt es, dass Bud plötzlich zum wichtigsten Mann der USA wird. Nach Auszählung der Stimmen für die Wahl des neuen US-Präsidenten stellt sich heraus, dass eine einzige Stimme über den Ausgang entscheiden wird, und es ist genau der Stimmzettel von Bud, der noch fehlt. Sofort beginnen sowohl der amtierende republikanische Präsident Boone (Kelsey Grammer) als auch dessen Gegner, der demokratische Herausforderer Greenleaf (Dennis Hopper), um die Gunst von Bud zu buhlen. Angespornt von der aufgeweckten Molly, findet Bud auf einmal Geschmack an der Politik. Und das bringt die politischen Streithähne in große Schwierigkeiten.
"Swing Vote" ist eine herrlich doppelsinnige Komödie über das Zusammenspiel von Politik und Medien, über Wahlversprechen und deren Wahrheitscharakter. Regisseur des Films ist Joshua Michael Stern, dessen Biografie von Apple-Gründer Steve Jobs ("Jobs") vor kurzem in den Kinos zu sehen war. Die Hauptrolle des sympathischen "Losers" Bud spielt Hollywood-Ikone Kevin Costner, wobei ihm Madeline Carroll als clevere Tochter Molly in so mancher Szene die Schau stiehlt. Charakter-Darsteller Kelsey Grammer spielt den US-Präsidenten Boone, die Rolle seines demokratischen Herausforderers Greenleaf hat Altstar Dennis Hopper inne.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox