Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 09. Mai 2014 | 10:10 |

Talk im Hangar-7

Die Macht der Mafia - Wo endet ihr Einfluss?

Talk | Österreich 2014

Mafia - dieser Begriff steht heute für die organisierte Kriminalität. Doch der Mafia geht es längst nicht mehr nur um Erpressung, Drogen-, Menschen- und Waffenhandel.

Die Methoden, mit denen sie zahlreiche Länder erobert, sind subtiler und ausgeklügelter. Denn die Mafia von heute unterwandert raffiniert eine Vielzahl gesellschaftlicher Bereiche - von der Bauwirtschaft bis zum Energiesektor. Illegal erworbene Gelder werden in legale Geschäfte investiert und somit "weiß" gewaschen. Experten schätzen, dass jährlich mehrere Milliarden Euro Mafia-Gelder in legale Wirtschaftsbereiche in Deutschland und Österreich fließen.

Das Netzwerk der Mafia breitet sich aus, entwickelt sich weiter, die Machenschaften verlagern sich. Über Mittelsmänner und Briefkastenfirmen werden Schwarzarbeiter organisiert sowie Steuer- und Sozialabgaben hinterzogen. Die Ermittlungen gleichen der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Und auch, wenn immer wieder führende Mitglieder spektakulär verhaftet werden: Die Macht der italienischen Mafia ist bis heute ungebrochen. Ihr Umsatz wird auf 200 Milliarden Euro im Jahr geschätzt - damit wäre sie das erfolgreichste "Unternehmen" Italiens.

Fest steht auch: Die Mafia hat mit Angst, Erpressung und Korruption ein verbrecherisches System erfunden, das weltweit Nachahmer findet - von Japan über Russland bis nach Mexiko und Kolumbien. Und die Macht der kriminellen Kartelle wächst, in vielen Ländern haben mafiöse Gruppierungen bereits einen Staat im Staate aufgebaut. Mit welchen Methoden erobert die Mafia Deutschland und Österreich? Wie stark ist ihr System aus Gewalt, Korruption und Erpressung bei uns? In welchen Bereichen ist ihr Einfluss am stärksten? Ist ein Land mit viel Korruption anfälliger für mafiöse Machenschaften? Was können die Ermittler dem organisierten Verbrechen entgegensetzen?

Gäste:
Gianluigi Nuzzi - Investigativ-Journalist und Autor
Andreas Holzer - Ermittler am Bundeskriminalamt Wien
Heidi Kastner - Psychiaterin und Gutachterin
David Schraven - Leiter Ressort Recherche WAZ-Mediengruppe
Regine Schönenberg - Politikwissenschaftlerin

Mafia - dieser Begriff steht heute für die organisierte Kriminalität. Doch der Mafia geht es längst nicht mehr nur um Erpressung, Drogen-, Menschen- und Waffenhandel.

Die Methoden, mit denen sie zahlreiche Länder erobert, sind subtiler und ausgeklügelter. Denn die Mafia von heute unterwandert raffiniert eine Vielzahl gesellschaftlicher Bereiche - von der Bauwirtschaft bis zum Energiesektor. Illegal erworbene Gelder werden in legale Geschäfte investiert und somit "weiß" gewaschen. Experten schätzen, dass jährlich mehrere Milliarden Euro Mafia-Gelder in legale Wirtschaftsbereiche in Deutschland und Österreich fließen.

Das Netzwerk der Mafia breitet sich aus, entwickelt sich weiter, die Machenschaften verlagern sich. Über Mittelsmänner und Briefkastenfirmen werden Schwarzarbeiter organisiert sowie Steuer- und Sozialabgaben hinterzogen. Die Ermittlungen gleichen der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Und auch, wenn immer wieder führende Mitglieder spektakulär verhaftet werden: Die Macht der italienischen Mafia ist bis heute ungebrochen. Ihr Umsatz wird auf 200 Milliarden Euro im Jahr geschätzt - damit wäre sie das erfolgreichste "Unternehmen" Italiens.

Fest steht auch: Die Mafia hat mit Angst, Erpressung und Korruption ein verbrecherisches System erfunden, das weltweit Nachahmer findet - von Japan über Russland bis nach Mexiko und Kolumbien. Und die Macht der kriminellen Kartelle wächst, in vielen Ländern haben mafiöse Gruppierungen bereits einen Staat im Staate aufgebaut. Mit welchen Methoden erobert die Mafia Deutschland und Österreich? Wie stark ist ihr System aus Gewalt, Korruption und Erpressung bei uns? In welchen Bereichen ist ihr Einfluss am stärksten? Ist ein Land mit viel Korruption anfälliger für mafiöse Machenschaften? Was können die Ermittler dem organisierten Verbrechen entgegensetzen?

Gäste:
Gianluigi Nuzzi - Investigativ-Journalist und Autor
Andreas Holzer - Ermittler am Bundeskriminalamt Wien
Heidi Kastner - Psychiaterin und Gutachterin
David Schraven - Leiter Ressort Recherche WAZ-Mediengruppe
Regine Schönenberg - Politikwissenschaftlerin

Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo