Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Talk im Hangar-7 Klima, Kosten und Kommerz - Droht dem Wintersport das Ende?
Sendung vom 30. Januar 2015 | 11:15 | |

Talk im Hangar-7

Klima, Kosten und Kommerz - Droht dem Wintersport das Ende?

Talk | Österreich 2015

Der Wintersport löst hierzulande Begeisterung und Euphorie aus. Mehr und mehr Hotels werden gebaut. Schneekanonen, Skilifte und die Erschließung neuer Pistenmöglichkeiten kennzeichnen die Alpen. Für die einen ist diese Entwicklung ein Raubbau an der eigenen Heimat, für die anderen ein Milliardengeschäft. Beim Wintersport treffen enthusiastische Anhänger auf skeptische Umweltschützer.

Fest steht: Der Klimawandel sorgt immer stärker für grüne Hänge und schwindende Schneegrenzen. Der lokale Tourismus gerät unter Druck. Kaum ein Skigebiet kommt inzwischen ohne Schneekanonen aus. Seit 2000 wurden in Österreich 1,3 Milliarden Euro in die künstliche Beschneiung investiert. Sind diese Summen gerechtfertigt?

Wie lange wird es das Geschäft mit dem Wintersport in Österreich noch geben? Wird der Skisport immer mehr zum Elitensport, weil die Beschneiuung in den Wintersportzentren immer teurer wird? Was bedeutet das für die Regionen? Gibt es dazu bereits langfristige Pläne in den Schubladen oder wird eher kurzfristig gedacht? Müssen wir unsere Bretter bald ins Museum stellen?

Gäste:
Reinhold Messner - Extrembergsteiger und Buchautor
Anton Innauer - ehem. Skispringer und Skisprungtrainer
Markus Schröcksnadel - Geschäftsführer der Vereinigten Bergbahnen GmbH
Josef Margreiter - Geschäftsführer Tirol Werbung
Robert Steiger - Klimafolgen- und Tourismusforscher


Wo wird Wedeln in Zukunft noch möglich sein? Im Auftrag von ServusTV erstellte das Data-Mining-Unternehmen Correlate eine interaktive Karte:

  • Alle 310 untersuchten Schigebiete der Ostalpen (203 in Österreich, 43 in Bayern, je 32 in Graubünden und in Südtirol) sind in der Grafik gelistet.
  • Sowohl die Größe (gemessen an den Pistenkilometern) als auch die Schneesicherheit (in der Grafik farblich gekennzeichnet) sind für jedes Schigebiet separat ersichtlich. Als schneesicher - und somit rentabel - gilt eine Destination, wenn der Pistenbetrieb an zumindest 100 Tagen pro Saison gewährleistet werden kann, und das in mindestens sieben von zehn Wintern.
  • Die Visualisierung zeigt, wie sensibel der Wintertourismus schon auf kleine Veränderungen der Durchschnittstemperatur reagiert - und wie abhängig der Schisport von Kunstschnee ist: Ohne Schnee keine Marie.

Quelle: Robert Steiger & Bruno Abegg
Programmierung: Correlate
Hintergrundkarte: Mapbox

Der Wintersport löst hierzulande Begeisterung und Euphorie aus. Mehr und mehr Hotels werden gebaut. Schneekanonen, Skilifte und die Erschließung neuer Pistenmöglichkeiten kennzeichnen die Alpen. Für die einen ist diese Entwicklung ein Raubbau an der eigenen Heimat, für die anderen ein Milliardengeschäft. Beim Wintersport treffen enthusiastische Anhänger auf skeptische Umweltschützer.

Fest steht: Der Klimawandel sorgt immer stärker für grüne Hänge und schwindende Schneegrenzen. Der lokale Tourismus gerät unter Druck. Kaum ein Skigebiet kommt inzwischen ohne Schneekanonen aus. Seit 2000 wurden in Österreich 1,3 Milliarden Euro in die künstliche Beschneiung investiert. Sind diese Summen gerechtfertigt?

Wie lange wird es das Geschäft mit dem Wintersport in Österreich noch geben? Wird der Skisport immer mehr zum Elitensport, weil die Beschneiuung in den Wintersportzentren immer teurer wird? Was bedeutet das für die Regionen? Gibt es dazu bereits langfristige Pläne in den Schubladen oder wird eher kurzfristig gedacht? Müssen wir unsere Bretter bald ins Museum stellen?

Gäste:
Reinhold Messner - Extrembergsteiger und Buchautor
Anton Innauer - ehem. Skispringer und Skisprungtrainer
Markus Schröcksnadel - Geschäftsführer der Vereinigten Bergbahnen GmbH
Josef Margreiter - Geschäftsführer Tirol Werbung
Robert Steiger - Klimafolgen- und Tourismusforscher


Wo wird Wedeln in Zukunft noch möglich sein? Im Auftrag von ServusTV erstellte das Data-Mining-Unternehmen Correlate eine interaktive Karte:

  • Alle 310 untersuchten Schigebiete der Ostalpen (203 in Österreich, 43 in Bayern, je 32 in Graubünden und in Südtirol) sind in der Grafik gelistet.
  • Sowohl die Größe (gemessen an den Pistenkilometern) als auch die Schneesicherheit (in der Grafik farblich gekennzeichnet) sind für jedes Schigebiet separat ersichtlich. Als schneesicher - und somit rentabel - gilt eine Destination, wenn der Pistenbetrieb an zumindest 100 Tagen pro Saison gewährleistet werden kann, und das in mindestens sieben von zehn Wintern.
  • Die Visualisierung zeigt, wie sensibel der Wintertourismus schon auf kleine Veränderungen der Durchschnittstemperatur reagiert - und wie abhängig der Schisport von Kunstschnee ist: Ohne Schnee keine Marie.

Quelle: Robert Steiger & Bruno Abegg
Programmierung: Correlate
Hintergrundkarte: Mapbox

Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo