Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Talk im Hangar-7 Gefangen im Netz: Wie können wir uns befreien?
Sendung vom 12. Juni 2015 | 11:20 | |

Talk im Hangar-7

Gefangen im Netz: Wie können wir uns befreien?

Talk | Österreich 2015

Die Onlinewelt bestimmt zunehmend unser Leben, im Privaten wie im Arbeitsalltag. Vor allem Kinder und Jugendliche können nicht mehr ohne; sie surfen, chatten, twittern mehrere Stunden am Tag. Mit verheerenden Folgen, warnen Experten: Sie zeigen alle Anzeichen schwerer Abhängigkeit. Was kann man dagegen tun? Wäre völlige Medienabstinenz die Lösung? Aber ist ein Leben ohne Web überhaupt noch denkbar? Und was passiert, wenn man im jugendlichen Leichtsinn online Fehler begeht?
Das Internet vergisst nicht, hieß einst eine der Frohbotschaften der Online-Jünger. Nun wird das zunehmend zum Problem. Denn nicht Daten und Fakten bleiben im Gedächtnis der digitalen Welt, sondern auch Unterstellungen, üble Nachrede, Gerüchte. Wo hört das Recht auf freie Meinungsäußerung auf? Wo beginnt im Netz der Schutz der Privatsphäre? Was wiegt stärker?

Interessenskonflikte sind programmiert - denn nicht nur Geheimdienste wollen Daten, auch manche Konzerne bauen ihr Geschäftsmodell darauf auf, mit den Informationen über ihre Nutzer Geld zu verdienen. Eine Geheimhaltung oder gar Löschung bedeutet für sie herbe finanzielle Verluste.
Dürfen wir Unternehmen zwingen, Daten zu löschen? Muss es ein Recht auf Vergessen geben? Oder ist dies nur eine moderne Form der Zensur, wie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales meint?

Gäste
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehem. deutsche Justizministerin und Google-Beirätin
Bert te Wildt, Psychiater und Autor
Johannes Grenzfurthner, Medienkünstler und Regisseur
Andreas Krisch, Datenschutzexperte
Michael Seemann, Publizist

 * * * * *

Die Onlinewelt bestimmt zunehmend unser Leben, im Privaten wie im Arbeitsalltag. Vor allem Kinder und Jugendliche können nicht mehr ohne; sie surfen, chatten, twittern mehrere Stunden am Tag. Mit verheerenden Folgen, warnen Experten: Sie zeigen alle Anzeichen schwerer Abhängigkeit. Was kann man dagegen tun? Wäre völlige Medienabstinenz die Lösung? Aber ist ein Leben ohne Web überhaupt noch denkbar? Und was passiert, wenn man im jugendlichen Leichtsinn online Fehler begeht?
Das Internet vergisst nicht, hieß einst eine der Frohbotschaften der Online-Jünger. Nun wird das zunehmend zum Problem. Denn nicht Daten und Fakten bleiben im Gedächtnis der digitalen Welt, sondern auch Unterstellungen, üble Nachrede, Gerüchte. Wo hört das Recht auf freie Meinungsäußerung auf? Wo beginnt im Netz der Schutz der Privatsphäre? Was wiegt stärker?

Interessenskonflikte sind programmiert - denn nicht nur Geheimdienste wollen Daten, auch manche Konzerne bauen ihr Geschäftsmodell darauf auf, mit den Informationen über ihre Nutzer Geld zu verdienen. Eine Geheimhaltung oder gar Löschung bedeutet für sie herbe finanzielle Verluste.
Dürfen wir Unternehmen zwingen, Daten zu löschen? Muss es ein Recht auf Vergessen geben? Oder ist dies nur eine moderne Form der Zensur, wie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales meint?

Gäste
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, ehem. deutsche Justizministerin und Google-Beirätin
Bert te Wildt, Psychiater und Autor
Johannes Grenzfurthner, Medienkünstler und Regisseur
Andreas Krisch, Datenschutzexperte
Michael Seemann, Publizist

 * * * * *



Michael Fleischhacker moderiert den Talk im Hangar-7

Michael Fleischhacker

{ "overlayGrid": "large-4", "overlayClass": "protagonist", "hasCommentsCount": false, "isProtagonist": true, "properties": { "n": 2, "headline_class": "headline-m", "content": "Michael Fleischhacker" }, "description": "<p>Der \u00f6sterreichische Journalist\u00a0<strong>Michael Fleischhacker<\/strong>\u00a0moderiert seit Sommer 2014 den\u00a0<a href=\"http:\/\/www.servustv.com\/at\/Sendungen\/Talk-im-Hangar-7\" target=\"_blank\">Talk im Hangar-7<\/a>\u00a0bei ServusTV. Zuvor hatte Fleischhacker, geboren 1969, bei \"Der Standard\", \"Kleine Zeitung\" und \"Die Presse\" gearbeitet, deren Chefredakteur er bis 2012 war. Seit 2014 verantwortet er das \u00d6sterreich-Projekt der Neuen Z\u00fcrcher Zeitung.<\/p><a href=\"\/de\/Unternehmen\/Moderatoren\/Michael-Fleischhacker\">mehr...<\/a>", "country": null, "hasIconTrailer": false, "hasIconLinks": false, "hasTags": false }


Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo