Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
UCI Schottland
Sendung vom 17. Juni 2014 | 11:30 |

UCI Mountainbike World Cup 2014

Fort William - Downhill

Sport | Österreich 2014

Im Vorjahr haben die Geschwister Gee und Rachel Atherton auf der schonungslosen Strecke in Fort William einen Doppelsieg davongetragen.
Der Ben Nevis, seines Zeichens größter Berg Großbritanniens, erzittert unter dem Ansturm der mehr als 10.000 Mountainbike Fans. Diese verwandeln Fort William einmal im Jahr zum Kitzbühel des Mountainbike Sports und feiern ein riesiges Volksfest. Doch neben der Stimmung ist des die Strecke, die in Fort William so besonders macht. Lang, hart und kompromisslos schlängelt sie sich von der Gipfelstation der Bergbahn 2,8 km ins Ziel. Nur mit einem geschulten Auge für die richtige Spur, schnellen Reflexen und absoluter Radkontrolle können die Profis die Steinfelder, Felsplatten und großen Sprünge meistern. Beim Kampf um Sekunden verlangen sie sich alles ab und bieten den Besucherscharen allen Grund zum Jubeln und feiern.

Im Vorjahr haben die Geschwister Gee und Rachel Atherton auf der schonungslosen Strecke in Fort William einen Doppelsieg davongetragen.
Der Ben Nevis, seines Zeichens größter Berg Großbritanniens, erzittert unter dem Ansturm der mehr als 10.000 Mountainbike Fans. Diese verwandeln Fort William einmal im Jahr zum Kitzbühel des Mountainbike Sports und feiern ein riesiges Volksfest. Doch neben der Stimmung ist des die Strecke, die in Fort William so besonders macht. Lang, hart und kompromisslos schlängelt sie sich von der Gipfelstation der Bergbahn 2,8 km ins Ziel. Nur mit einem geschulten Auge für die richtige Spur, schnellen Reflexen und absoluter Radkontrolle können die Profis die Steinfelder, Felsplatten und großen Sprünge meistern. Beim Kampf um Sekunden verlangen sie sich alles ab und bieten den Besucherscharen allen Grund zum Jubeln und feiern.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox