Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 08. Dezember 2014 | 18:35 |

Unterwegs in die Kälte

Die Geschichte vom Ende des arktischen Eises

Dokumentation | USA 2010

Anlässlich des 100. Jahrestags von Robert Pearys Entdeckungsreise begab sich der Fotograf und Umweltaktivist Sebastian Copeland mit Keith Heger auf einen 2 Monate dauernden Gewaltmarsch zum Nordpol. Copeland der bereits mit seinem Cousin Orlando Bloom etliche Reisen unternommen hat, muss dabei feststellen, dass es wegen des schwindenden Polareises durch den Klimawandel in 100 Jahren keine Nordpolbegehung mehr geben könnte.

Anlässlich des 100. Jahrestags von Robert Pearys Entdeckungsreise begab sich der Fotograf und Umweltaktivist Sebastian Copeland mit Keith Heger auf einen 2 Monate dauernden Gewaltmarsch zum Nordpol. Copeland der bereits mit seinem Cousin Orlando Bloom etliche Reisen unternommen hat, muss dabei feststellen, dass es wegen des schwindenden Polareises durch den Klimawandel in 100 Jahren keine Nordpolbegehung mehr geben könnte.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox