Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 22. März 2016 | 03:00 |

Verborgene Welten

Die Höhlen der Toten

Dokumentation | Deutschland 2014

Die Cenoten, die Unterwasserhöhlen von Yucatan, galten für die Maya als wichtige Wasserquelle. Die Löcher und Höhlen spielten auch eine große Rolle in der Mythologie des alten mittelamerikanischen Volkes. Sie stellten den Eingang dar zu Xibalba, der Unterwelt. Inzwischen gelten die Unterwasserhöhlen als eine der größten Herausforderungen, denen sich ein Taucher stellen kann. Besonders für Archäologen ist der Ort äußerst spannend.

Denn die Höhlen wurden von den Maya als Opferstätte genutzt. Die Archäologen fanden Gegenstände des alltäglichen Lebens, aber auch Überreste von Menschenopfern. Unter Wasser konnten sich die Fundstücke erhalten, über 1.000 Jahre nach dem Untergang der Maya.

Die Cenoten, die Unterwasserhöhlen von Yucatan, galten für die Maya als wichtige Wasserquelle. Die Löcher und Höhlen spielten auch eine große Rolle in der Mythologie des alten mittelamerikanischen Volkes. Sie stellten den Eingang dar zu Xibalba, der Unterwelt. Inzwischen gelten die Unterwasserhöhlen als eine der größten Herausforderungen, denen sich ein Taucher stellen kann. Besonders für Archäologen ist der Ort äußerst spannend.

Denn die Höhlen wurden von den Maya als Opferstätte genutzt. Die Archäologen fanden Gegenstände des alltäglichen Lebens, aber auch Überreste von Menschenopfern. Unter Wasser konnten sich die Fundstücke erhalten, über 1.000 Jahre nach dem Untergang der Maya.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox