Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Wie ein Schleifstein ensteht Zu Besuch im Traunviertel

Wie ein Schleifstein ensteht

Zu Besuch im Traunviertel

Kultur | 0

Wer kennt das nicht? Die Messer in der Küche sind stumpf. Doch zum Glück gibt es Manfred Wallner, den letzten Schleifsteinhauer Österreichs. Er sorgt mit seinem kleinen Steinbruch in den Gosauer Bergen dafür, dass es noch traditionell gefertigte Schleifsteine für die Küche gibt.

Seit mehr als 400 Jahren gibt es den Steinhauer-Betrieb schon, seit 100 Jahren wird er von der Familie Wallner geführt – und immer noch liefert der kleine Steinbruch am Ressenberg hervorragendes Material.

Hier geht`s zum Original Gosauer Schleifstein >>

Wer kennt das nicht? Die Messer in der Küche sind stumpf. Doch zum Glück gibt es Manfred Wallner, den letzten Schleifsteinhauer Österreichs. Er sorgt mit seinem kleinen Steinbruch in den Gosauer Bergen dafür, dass es noch traditionell gefertigte Schleifsteine für die Küche gibt.

Seit mehr als 400 Jahren gibt es den Steinhauer-Betrieb schon, seit 100 Jahren wird er von der Familie Wallner geführt – und immer noch liefert der kleine Steinbruch am Ressenberg hervorragendes Material.

Hier geht`s zum Original Gosauer Schleifstein >>



articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideox