Auf dieser Website werden Cookies u.a. für Werbezwecke, Zwecke in Verbindung mit Social Media sowie für analytische Zwecke eingesetzt.
Klicken Sie bitte hier, um anzuzeigen, welche Cookies eingesetzt werden und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.
Sendung vom 27. Februar 2016 | 15:00 |

Wo Grafen schlafen

Schloss Langenburg - "Die lieben Verwandten"

Dokumentation | Österreich 2013

Tee mit der Queen oder lieber Kletterpark? Eduard Habsburg und Jessica Schwarz auf Schlösserjagd - dieses Mal: Das "Rätsel-Schloss" Langenburg.

Schloss Langenburg in Baden-Württemberg - im 12. Jahrhundert erbaut, und seit 23 Generationen im Besitz nur einer Familie: Den Hohenlohe-Langenburgs. Das sind 800 Jahre spannende Familiengeschichte mit jeder Menge Tradition und Werten. Und Zeit genug, um in fast alle europäischen Adelshäuser einzuheiraten und somit die Familienbande zu stärken. So überrascht es nicht, dass ab und zu auch die englische Tante Elizabeth oder Cousin Charles zu Besuch kommen.
"Wer?", werden Sie sich nun vielleicht. Ja, so feierte so manches Familienmitglied der Hohenlohe-Langenburgs schon mal mit den Englischen Royals unter dem samtgrünen Weihnachtsbaum. Der heutige Fürst, Philipp zu Hohenlohe-Langenburg, steht in der britischen Thronfolge immerhin auf Platz 189. Er hat in London gelebt und dort ganz bürgerlich als Bankkaufmann gearbeitet. Doch der überraschende Tod seines Vaters im Jahr 2004 machte ihn dann zum Oberhaupt der weit verzweigten Familie.

Heute fegt er gemeinsam mit seiner Frau Saskia auf sehr unkonventionelle Art und Weise durch das riesige Märchenschloss. Fünf Hektar Mauern, ein Kilometer Heizungsrohre, 19 Toiletten, vier Hektar Dachfläche und 420 Fenster wollen regelmäßig gewartet, repariert und gereinigt werden. Da bedarf es viel Kreativität und Enthusiasmus, aber auch Liebe zum Familienerbe, um dieses deutsche Kulturgut überhaupt erhalten zu können. Ein Grund, warum der Fürst und seine Familie immer wieder tief in die Ideenkiste greifen müssen, um das Schloss finanzieren zu können.

Ein Kletterpark, Gartenfestivals und ein Automuseum sollen für Besucherströme sorgen. Kreativ sind die Hohenlohes auch anlässlich unseres Besuchs - so schicken sie Eduard Habsburg und Jessica Schwarz auf eine spannende Schnitzeljagd. Jessica darf dabei einen sehr privaten Blick hinter die Kulissen des englischen Königshauses werfen, während Eduard bis an seine Grenzen geht. Doch ein echter Habsburger lässt sich nicht unterkriegen...

Tee mit der Queen oder lieber Kletterpark? Eduard Habsburg und Jessica Schwarz auf Schlösserjagd - dieses Mal: Das "Rätsel-Schloss" Langenburg.

Schloss Langenburg in Baden-Württemberg - im 12. Jahrhundert erbaut, und seit 23 Generationen im Besitz nur einer Familie: Den Hohenlohe-Langenburgs. Das sind 800 Jahre spannende Familiengeschichte mit jeder Menge Tradition und Werten. Und Zeit genug, um in fast alle europäischen Adelshäuser einzuheiraten und somit die Familienbande zu stärken. So überrascht es nicht, dass ab und zu auch die englische Tante Elizabeth oder Cousin Charles zu Besuch kommen.
"Wer?", werden Sie sich nun vielleicht. Ja, so feierte so manches Familienmitglied der Hohenlohe-Langenburgs schon mal mit den Englischen Royals unter dem samtgrünen Weihnachtsbaum. Der heutige Fürst, Philipp zu Hohenlohe-Langenburg, steht in der britischen Thronfolge immerhin auf Platz 189. Er hat in London gelebt und dort ganz bürgerlich als Bankkaufmann gearbeitet. Doch der überraschende Tod seines Vaters im Jahr 2004 machte ihn dann zum Oberhaupt der weit verzweigten Familie.

Heute fegt er gemeinsam mit seiner Frau Saskia auf sehr unkonventionelle Art und Weise durch das riesige Märchenschloss. Fünf Hektar Mauern, ein Kilometer Heizungsrohre, 19 Toiletten, vier Hektar Dachfläche und 420 Fenster wollen regelmäßig gewartet, repariert und gereinigt werden. Da bedarf es viel Kreativität und Enthusiasmus, aber auch Liebe zum Familienerbe, um dieses deutsche Kulturgut überhaupt erhalten zu können. Ein Grund, warum der Fürst und seine Familie immer wieder tief in die Ideenkiste greifen müssen, um das Schloss finanzieren zu können.

Ein Kletterpark, Gartenfestivals und ein Automuseum sollen für Besucherströme sorgen. Kreativ sind die Hohenlohes auch anlässlich unseres Besuchs - so schicken sie Eduard Habsburg und Jessica Schwarz auf eine spannende Schnitzeljagd. Jessica darf dabei einen sehr privaten Blick hinter die Kulissen des englischen Königshauses werfen, während Eduard bis an seine Grenzen geht. Doch ein echter Habsburger lässt sich nicht unterkriegen...

Bitte vervollständigen Sie Ihre Daten!

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Ihre Emailadresse muss noch bestätigt werden!

Es wurde noch nicht verifiziert, dass die angegebene Email zu Ihnen gehört. Bitte prüfen Sie Ihren Posteingang, ob Sie einen Bestätigungslink erhalten haben.

Falls Sie keine Email erhalten haben, versuchen Sie es hier erneut.

Klicken Sie hier um sich mit einem anderen Account einzuloggen.

Bitte geben Sie Ihre Emailadresse an, um Ihr Passwort zurückzusetzen.

Ihnen ist ihr Passwort wieder eingefallen?

zurück zum Login

Es wurde Ihnen eine Email mit einem Link zum Neusetzen Ihres Passworts geschickt!

zurück zum Login
Bitte loggen Sie sich erneut ein.

Melden Sie sich mit einem sozialen Netzwerk an!

Oder erstellen Sie einen neuen Account!

Sie haben bereits einen Account?

Klicken Sie hier.

Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Vielen Dank!

Es wurde eine Mail mit einem Bestätigungslink an Ihre Emailadresse versandt.

articlecountdown_edge_leftcountdown_edge_rightcountdown_straightepgimagelocationplacepositionshareshop_productstadiumstreamtrianglevideo