Servus TV Logo
Talk im Hangar-7

Corona-Impfstoff: Der unumstrittene Heilsbringer?

27. Mai

Download von www.picturedesk.com am 27.05.2020 (15:38).
A lab technician extracts a portion of a COVID-19 vaccine candidate during testing at the Chula Vaccine Research Center, run by Chulalongkorn University in Bangkok, Thailand, Monday, May 25, 2020. Researchers in Thailand claim to have promising results with the vaccination on mice, and have begun testing on monkeys. (AP Photo/Sakchai Lalit) – 20200525_PD0428 – Rechteinfo: Rights Managed (RM)

Weltweit suchen Forscher auf Hochtouren nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Doch kann die Krise tatsächlich nur damit überwunden werden?

Nur mit einem Serum, so heißt es, werde eine Rückkehr zur Normalität möglich sein. Doch was ist, wenn wir trotz großer finanzieller und wissenschaftlicher Anstrengungen noch mehrere Jahre auf einen Impfstoff warten müssen? Kann die Krise wirklich nur mit einem Corona-Impfstoff überwunden werden? Wie sicher kann ein neuer Impfstoff sein? Und sollte es dann eine Impfpflicht geben?

Normalzustand erst mit Impfstoff?

Die Ausbreitung des Corona-Virus scheint in Österreich gestoppt. Die Infektionszahlen sinken, es gibt kaum noch Erkrankte. Die Maßnahmen werden immer weiter gelockert. Gleichzeitig warnen Politiker und Ärzte vor zu großer Euphorie. Erst mit einem Corona-Impfstoff sei eine Rückkehr zur Normalität möglich. Alle Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie könnten aufgehoben werden, wenn eine ausreichende Zahl von Menschen durch eine Impfung vor der Infektion geschützt wäre.

Normalerweise zieht sich die Entwicklung eines Impfstoffs über viele Jahre hin, Fehlschläge inklusive. So gibt es, trotz vieler Forschungsanstrengungen, bis heute keinen Impfstoff gegen HIV. Mit großem Glück könnte allerdings ein Corona-Impfstoff in den kommenden Monaten gefunden werden. Doch selbst wenn es gelänge, dieses Serum zu entwickeln, bedürfe es einer enormen logistischen Leistung, Milliarden von Dosen herzustellen und die ganze Welt damit zu beliefern.

Impfpflicht einzige Antwort im Kampf gegen Corona?

Fest steht: Die Forschung sucht im Eiltempo einen Impfstoff gegen COVID-19. Doch wäre Corona damit endgültig besiegt? Oder sind Impfungen gegen ein Virus wie Corona nur bedingt einsetzbar? Stecken gar handfeste finanzielle Interessen hinter den Forderungen der Experten? Ist eine Impfflicht wirklich der richtige Schritt im Kampf gegen Corona? Wiegt das Wohl der Allgemeinheit tatsächlich schwerer als die Freiheit des Einzelnen? Bei Michael Fleischhacker diskutieren:

  • Andreas Sönnichsen, Leiter Abteilung für Allgemeinmedizin Med Uni Wien
  • Renée Schroeder, Biochemikerin
  • Clemens Arvay, Gesundheitsökologe und Biologe
  • Bert Ehgartner, Wissenschaftsjournalist
  • Frank Ulrich Montgomery, Weltärztepräsident (zugeschaltet)

Talk im Hangar-7 zum Thema „Coronavirus: Soll es eine Impfpflicht geben?“ am Donnerstag, 28. Mai um 22:10 Uhr bei ServusTV.

Neueste Nachrichten
22. Okt.
Podcast: Talk im Hangar-7 – Sendungen zum Nachhören
Empfohlene Videos
Talk im Hangar-7
Beste Aussagen
22. Okt | 00:55 Min
Talk im Hangar-7
Corona vorm Winter
21. Okt | 75 Min
Talk im Hangar-7
Kritik an Berichterstattung
16. Okt | 07:24 Min
Talk im Hangar-7
Talk - Die besten Aussagen
15. Okt | 01:07 Min
Talk im Hangar-7
Korruptes Österreich
14. Okt | 80 Min
Talk im Hangar-7
Talk: Die besten Aussagen
08. Okt | 00:49 Min