Drei ausgetretene FPÖ-Mandatare gründen eigenen Klub

12. Dez.

Download von www.picturedesk.com am 12.12.2019 (11:02).
ABD0040_20191212 – WIEN – ÖSTERREICH: Strache-Unterstützer Karl Baron am Donnerstag, 12. Dezember 2019, anlässlich einer Pressekonferenz mit dem Thema “Aktuelle politische Situation” in Wien. – FOTO: APA/HELMUT FOHRINGER – 20191212_PD2032

Die drei bisherigen Wiener FPÖ-Mandatare Karl Baron, Klaus Handler und Dietrich Kops spalten sich von der Mutterpartei ab und gründen einen eigenen Klub im Gemeinderat bzw. Landtag. Das kündigte das Trio, das künftig unter dem Namen "Die Allianz für Österreich" auftritt, am Donnerstagvormittag in einer Pressekonferenz an.

Die drei FPÖ-Abgeordneten waren zuvor aus der Wiener Partei und dem Rathausklub ausgetreten. Für Erreichung der Klubstärke braucht es in der Bundeshauptstadt drei Abgeordnete. (APA)

alles zu servus Nachrichten

Empfohlene Videos