Servus TV Logo
Fahndung Österreich

Fahndung Österreich: Aktuelle Fälle

1. Juni

© Servus TV / Daniel Götzhaber

Hier finden Sie die aktuellen Fälle von Fahndung Österreich - der Sendung und dem Podcast, sowie zusätzliche Hinweise. Sollten Sie sachdienliche Informationen zu den genannten Fällen haben, wenden Sie sich an die hier genannten Kontakte!
Sie haben Hinweise?
Kontakt aufnehmen!

Fälle aus der Sendung Fahndung Österreich am 7. Oktober 2021

Fall 1 – Bankraub in Kärnten

In Kärnten ist ein unbekannter Täter nach einem schweren Bankraub seit November 2016 auf der Flucht. Der maskierte Mann hat mit einer Faustfeuerwaffe eine Bank in Schiefling bei Velden überfallen – die Schadenssumme beträgt rund 150.000 Euro. Der Banküberfall wird mit Schauspielern in Form eines Reenactments nachgestellt. 

Fall 2 – Unbekannte Tote in Vorarlberg

Das LKA Vorarlberg erhofft sich Hinweise auf die Identität von zwei unbekannten Leichen, die im September 2019 in einem Waldstück in Dornbirn gefunden wurden. Eine Gesichtsweichteilrekonstruktion zeigt, wie die Frau und der Mann zu Lebzeiten ausgesehen haben könnten. Außerdem geben die Kriminalbeamten einen Einblick in ihre umfangreichen Ermittlungen. 

Fall 3 – Zwei Prostituierte in Niederösterreich ermordet

Mord an zwei Prostituierten in Niederösterreich: Im Jahr 2007 wird eine 23-jährige Tschechin erwürgt und erstochen und ihre Leiche im Weinviertel abgelegt und angezündet. Vorher trennt der Täter der Frau noch beide Hände ab und nimmt diese mit. Drei Jahre später gibt es einen ähnlichen Mord an einer Prostituierten. 

Fall 4 – Rätselhafter Mordfall in Salzburg

Salzburg wurde 2008 zum Schauplatz eines rätselhaften Mordfalls: Eine 68-jährige Pensionistin wird mit ihrem Halstuch erdrosselt. Die Frau hat sich regelmäßig in der Obdachlosenszene am Hanuschplatz aufgehalten und dort vermutlich auch ihren Mörder getroffen. Trotz eines Phantombildes und DNA-Spuren des Täters verliefen sämtliche Abgleiche bis heute negativ. 

Fall 5 – Betrug mit Polizistentrick

Beim diesem Fall geht es um eine dreiste Betrugsmasche: den sogenannten Polizistentrick. Dabei kontaktieren Kriminelle ihre meist älteren Opfer per Telefon und geben sich als Polizisten aus. Selbst bekannte Personen sind vor solchen Maschen nicht geschützt – ein prominentes Opfer berichtet von eigenen Erfahrungen. Auch dieser Fall wird mit Schauspielern realistisch nachgestellt.

Fall 6 - Prävention: Neue Welle an Betrugs-SMS

Eine verpasste Voicemail wird vorgetäuscht, die vom Empfänger scheinbar abgerufen werden kann, indem einem Link gefolgt und eine App installiert wird. In Wahrheit haben die Täter dann aber mittels Schadsoftware Zugriff auf SMS, Bank- und Kreditkartendaten. Experten erklären, wie man solche Betrugs-SMS erkennt und was zu tun ist, wenn man die App bereits installiert hat. 

Die aktuellen Fälle
+ mehr zu Fahndung Österreich

Fälle aus der Sendung Fahndung Österreich am 22. Juli 2021

Fall 1 – Raubmordversuch an einem Taxifahrer 2009 in der Wiener Neustadt

Zwei unbekannte Täter haben einen Taxifahrer brutal überfallen und mit einem Baseballschläger schwer verletzt. Der damals 68-Jährige, der bei der Tat ein Auge verloren hat, kommt in der Sendung zu Wort und schildert seine Erinnerungen an jene Nacht.

Fall 2 – Kindesentziehung im Burgenland

Eine Mutter wird verdächtigt, ihren damals 8-jährigen Sohn Seraphin im Februar 2019 ihrem mit der alleinigen Obsorge betrauten Ex-Mann entzogen zu haben und untergetaucht zu sein. Mutter und Kind werden im Ausland vermutet, Spuren führen in die Goa-Szene. In der Sendung berichtet der Kindesvater von seiner Verzweiflung.

Fall 3 – Serie von Banküberfällen in der oberösterreichischen Hauptstadt Linz

Insgesamt vier Fälle von schwerem Raub gehen mittlerweile auf das Konto eines unbekannten Täters, der jedes Mal mit einer Pistole bewaffnet war. Trotz DNA-Spuren fehlt von dem Räuber bisher jede Spur.

Fall 4 – Rätselhafter Mord im Mafiamilieu in Kärnten aus dem Jahr 2008

In der Nähe von Völkermarkt wurde eine unbekleidete Frauenleiche gefunden. Erst 2012 konnte die Tote als gebürtige Italienerin identifiziert werden – eine Buchmacherin bei illegalen Wetten. Die genauen Umstände des Mordes werfen bei den Ermittlern bis heute Fragen auf.

Fall 5 – Vermisstenfall aus Linz aus dem Jahr 2016

Ein mittlerweile 29-jährige Linzer soll vor seinem Verschwinden 2016 5.000 Euro aus der Haushaltskassa entnommen haben - Pass, Handy und seinen Hund hat er jedoch zurückgelassen.

Zum Thema Prävention: Wie man sich vor betrügerischen Dienstleistern schützen kann

Ein sogenannter „Notdienst“ kommt zu einer älteren Dame in Niederösterreich, nachdem diese ihren Safe nicht mehr öffnen konnte. Der verständigte Schlüsselnotdienst arbeitet stundenlang an dem Tresor, bis die Arbeiter schließlich mit dem Bargeld aus dem Safe verschwinden.

Fälle aus der Sendung Fahndung Österreich am 27. Mai 2021

Fall 1 – Ein brutaler Überfall auf einen Pensionisten, eine so genannte „Home Invasion“ in Kärnten aus dem Jahr 2019

Ein brutaler Überfall auf einen Pensionisten, eine sogenannte „Home Invasion“ in Kärnten geschah im Jahr 2019. Dieser Tathergang wird in einem Reenactment am Originalschauplatz gezeigt. Ein 87-jähriger Pensionist wurde in seinem abgelegenen Zuhause von einem unbekannten Täter überfallen, brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt. Der Mann hat den Überfall im Jahr 2019 nur mit Glück überlebt, vom Angreifer fehlt bis heute jede Spur.

Fall 2 – Europas ältester Cold Case, bei dem noch aktiv ermittelt wird: Die Vergiftung eines Tanzlehrers in der Steiermark anno 1972

Europas ältester Cold Case, bei dem noch aktiv ermittelt wird: Die Vergiftung eines Tanzlehrers in der Steiermark anno 1972. Tanzschulbesitzer Heinz Kern erhält ein Paket mit allerhand Lebensmitteln. Seine Leibspeise, das Verhackerte, war jedoch mit Arsen versetzt und so starb der Mann einen qualvollen Vergiftungstod. Neben Cold Case-Ermittlern kommt auch die Witwe des Verstorbenen zu Wort.

Fall 3 – Eine bewaffnete Raubserie in Niederösterreich

Eine bewaffnete Raubserie hält Niederösterreich in Atem. Dem Täter können mittlerweile mindestens acht Tatorte zugeordnet werden. Er hat sich dabei jedes Mal kurz vor Kassenschluss als Kunde ausgegeben und die Angestellten mit einem Messer oder einer Waffe bedroht. Eines der Opfer kommt zu Wort und erzählt, wie sehr der Überfall ihr Leben verändert hat.

Fall 4 – Ein Doppelmord an zwei Männern in Linz 2008

Ein Doppelmord an zwei Männern in Linz 2008 wirft Fragen auf. In der Wohnung des 47-jährigen Mordopfers wurden er sowie sein 51-jähriger Bekannter brutal mit unzähligen Messerstichen getötet. Beide Männer haben als Bühnentechniker gearbeitet und waren in Linzer Suchtgiftkreisen keine Unbekannten – zu dem blutigen Mord gibt es aber bis heute keine Hinweise.

Fall 5 – Love Scam

Love Scam: Eine Geschäftsfrau wurde über soziale Medien von einem angeblichen Kapitän auf hoher See kontaktiert. Durch reges Chatten wird der Frau eine Liebesbeziehung vorgetäuscht und hohe Geldbeträge entlockt - mit dem Versprechen, bald einen gemeinsamen Lebensabend zu verbringen. Wie diese dreiste Betrugsmasche funktioniert, wird mit Schauspielern in einem Reenactment gezeigt.

Fall 6 – Prävention: Erpressungsmails

Zum Thema Prävention: Erpressungsmails und wie man damit umgeht. Immer wieder schwappen in Wellen Erpressungsmails über Österreich und richten großen finanziellen Schaden an. Egal ob Privatpersonen mit der Veröffentlichung von diskreditierenden Intimvideos oder Firmen mit einer Bombendrohung erpresst werden – mit Hilfe von Präventionsexperten wird erklärt, wie man sich als Betroffener in so einem Fall richtig verhält.

Mehr zur Sendung

Neueste Nachrichten
16. Sept.
Fahndung Österreich – der Podcast
Empfohlene Videos
Fahndung Österreich
Sendung vom 22.07.
22. Jul | 116 Min
Fahndung Österreich
Betrügerische Dienstleister
22. Jul | 17:33 Min
Fahndung Österreich
Vermisstenfall in Linz
22. Jul | 15:25 Min
Fahndung Österreich
Mord im Mafiamilieu
22. Jul | 18:58 Min
Fahndung Österreich
Serie von Banküberfällen
22. Jul | 14:54 Min
Fahndung Österreich
Raubmordversuch
22. Jul | 17:46 Min