Öffnung der Grenze zu Deutschland: Datum fixiert

13. Mai

Download von www.picturedesk.com am 13.05.2020 (08:18).
ABD0112_20200316 – SALZBURG – ÖSTERREICH: Grenzkontrollen der deutschen Polizei am Grenzübergang Freilassing zu Österreich am Montag, 16. März 2020. – FOTO: APA/BARBARA GINDL – 20200316_PD2460

Das Datum ist fix, die Grenze zu Deutschland wird am 15. Juni geöffnet. Bereits seit 15. Mai gibt es nur mehr stichprobenartige Kontrollen.

Die wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Grenzen zwischen Deutschland und Österreich werden am 15. Juni vollständig geöffnet. Bereits seit 15. Mai sind nur noch stichprobenartige Kontrollen vorgesehen.

Grenze: Großes und Kleines Deutsches Eck wieder offen

Die Durchfahrt über das Große Deutsche Eck sowie das Kleine Deutsche Eck, und damit der direkte Weg von Salzburg nach Tirol und umgekehrt, sind wieder möglich. Damit sei auch die Durchreise für touristische Zwecke ohne Halt in Deutschland sowie für Familienbesuche wieder gestattet, teilte das Land Tirol am Freitag, 22. Mai, mit.

Das Große Deutsche Eck (Walserberg – Kufstein/Kiefersfelden) sowie das Kleine Deutsche Eck (Salzburg - Bad Reichenhal - Lofer) könne für den Durchgangsverkehr immer dann genutzt werden, wenn eine Einreise nach Deutschland entsprechend der deutschen Vorschriften möglich ist.

Für die Durchreise für touristische Aufenthalte innerhalb Österreichs gelte eine Nachweispflicht, beispielsweise durch eine Buchungsbestätigung, Rechnung oder bei Ferienwohnungen eine Meldebescheinigung. Nach wie vor nicht erlaubt ist es laut Land jedoch, die Grenzen für Einkaufsfahrten nach Deutschland oder für Ausflüge in Deutschland zu passieren.

Weitere Grenzen zu Nachbarländern sollen folgen

Wie das Bundeskanzleramt mitteilte, strebt Österreich auch eine Liberalisierung des Grenzregimes mit den restlichen Nachbarländern an. Kurz habe Nehammer, Europaministerin Karoline Edtstadler und Außenminister Alexander Schallenberg beauftragt, einen ähnlichen stufenweisen Prozess mit weiteren Ländern aufzusetzen, "wenn die Infektionen auch dort unter Kontrolle bleiben". Um die tourismusbezogenen Aspekte werde sich Tourismusministerin Elisabeth Köstinger kümmern, hieß es.

Die österreichische Tourismuswirtschaft ist stark von deutschen Sommerurlaubern abhängig. Vor allem drängte die Branche aber auf Klarheit, was die Sommersaison betrifft und verwies auf Buchungen von deutschen Stammgästen, die Zusagen für neue österreichische Gäste erschwerten. (APA/RED)

Empfohlene Videos