Links. Rechts. Mitte: Brauchen Männer eine bessere Erziehung?

7. Mai

BARBARA GINDL / APA / picturedesk.com

Österreich ist das einzige Land innerhalb der EU, in dem es mehr weibliche als männliche Mordopfer gibt.

Sozialminister Wolfgang Mückstein appelliert jetzt an die Verantwortung der Männer. Mit einer Kampagne will er für Aufklärung sorgen. Brauchen Männer Aufklärung? Muss man wirklich alle Männer in die Verantwortung nehmen? Und ist das ein österreichisches Phänomen?

Aktenanlieferung in letzter Minute

Nach einem Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs musste sich der Bundespräsident buchstäblich als „Exekutivorgan“ einschalten. Alexander Van der Bellen beschied Finanzminister Gernot Blümel den vom Untersuchungsausschuss angeforderten E-Mail-Verkehr seines Ministeriums anzuliefern. Das Finanzministerium klassifiziert die Dokumente als geheim. Blockiert der Finanzminister die Arbeit des U-Ausschusses? Und sollte er tatsächlich zurücktreten, wie das SPÖ und FPÖ jetzt fordern?

Impfen ein Leben lang

Am 19. Mai öffnet Österreich weitgehend wieder. Bisher hat ein Drittel der österreichischen Bevölkerung die erste Coronavirus-Schutzimpfung erhalten. Doch schon jetzt wird die nächste Impfrunde im Herbst diskutiert und Österreich kauft im großen Stil Impfvorräte für die kommenden Jahre. Müssen wir uns ein Leben lang gegen Corona impfen? Wie sinnvoll ist die Impfung für Kinder? Und was passiert mit Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen?

„Links. Rechts. Mitte“: Journalisten und Publizisten diskutieren zu den aktuellen Themen der Woche – diesmal mit Barbara Tóth (Ressortleiterin Politik „Falter“), Andreas Mölzer (Publizist und Journalist „Zur Zeit“), Anna Dobler (stv. Chefredakteurin „eXXpress“) und Walter Hämmerle (Chefredakteur „Wiener Zeitung“).

Moderation: Christoph Kotanko

Link. Rechts. Mitte - Duell der Meinungsmacher, am Sonntag, 9. Mai um 21:50 Uhr bei ServusTV Österreich und um 22:20 Uhr bei ServusTV Deutschland.

Der Talk am 09.05.
Empfohlene Videos