Links. Rechts. Mitte: Kriegsverbrechen in der Ukraine

8. Apr.
Die ganze Welt zeigt sich erschüttert nach den schrecklichen Bildern aus Butscha und anderen ukrainischen Ortschaften. Moskau weist jede Schuld von sich, für den Westen hingegen steht fest: Hier geschahen russische Kriegsverbrechen.

Links. Rechts. Mitte, am Sonntag, 10. April ab 22:35 Uhr (nach der MotoGP-Übertragung) bei ServusTV Österreich und ServusTV Deutschland. Nach Ausstrahlung abrufbar in der Mediathek bei ServusTV On.

Wie kann es zu Gräueltaten wie in Butscha kommen? Und was machen sie mit uns Medienkonsumenten?

Brauchen wir ein Energieembargo?

Der Westen überzieht Moskau mit schärferen Sanktionen. Charles Michel, der Präsident des Europäischen Rates und viele europäische Staaten wollen aber noch weitergehen: Sie fordern ein Embargo auf russisches Öl und Gas. Nur Österreich und Deutschland stemmen sich noch dagegen.

Könnten wir uns das Embargo überhaupt leisten? Welche Folgen hätte es für uns? Und gibt es Alternativen?

Darüber diskutiert Moderator Michael Fleischhacker mit seinen Gästen,

  • der Außenpolitikchefin der taz, Barbara Oertel
  • dem Militärexperten Walter Feichtinger
  • der Medienethikerin Claudia Paganini und
  • dem Journalisten Thomas Fasbender.
Empfohlene Videos