Links. Rechts. Mitte: Ukraine – Welche Strategie sollte Europa verfolgen?

13. Mai
Das Duell der Meinungsmacher, diesmal zu den Themen "Krieg in der Ukraine: Verfolgen wir das falsche Ziel?" und "Ministerwechsel und Kanzlerrede: Politik in der Krise?"

Links. Rechts. Mitte, am Sonntag, 15. Mai um 21:50 Uhr bei ServusTV Österreich und um 22:25 Uhr bei ServusTV Deutschland. Nach Ausstrahlung abrufbar in der Mediathek bei ServusTV On.

Krieg in der Ukraine: Verfolgen wir das falsche Ziel?

Beobachter waren sich sicher: Am 9. Mai, dem Jahrestag des Sieges im Zweiten Weltkrieg, wollte Putin seinen Sieg in der Ukraine verkünden. Doch ein baldiges Kriegsende rückt in immer weitere Ferne. Die Kampfhandlungen gehen mit unverminderter Härte weiter, und die wirtschaftlichen Folgen des Ukrainekonflikts treffen uns immer härter. Die Energiepreise schießen durch die Decke, erste Experten warnen vor einer schwerwiegenden Rezession in Europa, und Verbraucher stöhnen unter den galoppierenden Preisen. Beschädigt sich Europa mit den Sanktionen vor allem selbst? Oder zwingen sie Putin doch noch zum Einlenken? Wie lange können wir das noch durchhalten? Und können mehr Waffen den Krieg tatsächlich beenden?

Ministerwechsel und Kanzlerrede: Politik in der Krise?

Zur Unzeit trafen Bundeskanzler Karl Nehammer die Rücktritte von Elisabeth Köstinger und Margarete Schramböck. Denn vor dem Parteitag wollte die ÖVP eigentlich Geschlossenheit demonstrieren. Stattdessen findet die Partei nach dem Abgang von Altkanzler Sebastian Kurz weiter nicht in den Tritt. Zu schwer lasten Korruptionsvorwürfe und Untersuchungen auf dem Image, die Opposition fordert ohnehin lautstark Neuwahlen. Kann Nehammer das Ruder herumreißen? Wie lange hält diese Regierung noch? Befindet sich die Politik in der Vertrauenskrise?

  • Henryk M Broder, Journalist
  • Barbara Toth, Journalistin beim „Falter“
  • Wolfgang Rosam, ÖVP-naher Kommunikationsberater
  • Marcus Keupp, Militärökonom
Empfohlene Videos