Servus TV Logo
Servus Nachrichten

Massive Zweifel an Fahrtauglichkeit: 90-jähriger Todeslenker hatte Schalter im Auto beschriftet

27. Aug.
Camera, Electronics, Car
Ein vierjähriges Mädchen starb bei dem Unfall. Die Fahrtauglichkeit des 90-Jährigen wird immer massiver angezweifelt.

Brisante Details gibt es zur Unfall-Tragödie in Salzburg-Gneis: Die Zweifel, ob der hoch betagte Autolenker, der ein vierjähriges Mädchen überfahren und getötet hat, noch fahrtüchtig war, werden immer massiver. Der 90-Jährige hatte Aufkleber auf dem Armaturenbrett angebracht – offenbar, damit er überhaupt noch weiß, welcher Schalter wofür zuständig ist. 

Brisante Einblicke in den Unfallwagen // (C) Bild: Servus Nachrichten

Ein 90-jähriger Autofahrer hatte am Sonntag vor der Pfarrkirche Gneis seine Gattin abgeholt und war anschließend aus noch ungeklärter Ursache in eine Gruppe von Fußgängern gerast. Dabei erfasste sein Fahrzeug eine 45-jährige Frau und ein vierjähriges Kind und verletzte sie schwer. Das Mädchen starb kurz darauf im Landeskrankenhaus Salzburg.

Neueste Nachrichten
Clinic, Person, Human
29. Nov.
Erster Omikron-Fall in Österreich bestätigt
Empfohlene Videos
Servus Nachrichten
Die Top-Themen vom 29.11.
29. Nov | 13:57 Min
Servus Nachrichten
Briten in Pub eingeschneit
29. Nov | 01:19 Min
Servus Nachrichten
Kurzmeldungen des Tages
29. Nov | 01:12 Min
Servus Nachrichten
Kritik immer breiter
29. Nov | 02:49 Min
Servus Nachrichten
Ringen um Lockdown-Ende
29. Nov | 02:37 Min
Servus Nachrichten
Omikron in Österreich
29. Nov | 02:45 Min