Reportage: Faktoren für ein langes Leben

21. Juni

© ServusTV

Welche Grundsteine können schon früh gelegt werden? Was können alle Generationen von den gesunden Alten lernen, und zwar schon in jungen Jahren?

Servus Reportage: Jung geblieben! Das Geheimnis der Superalten, am Donnerstag, 23. Juni bei ServusTV Österreich. Nach Ausstrahlung abrufbar in der Mediathek bei ServusTV On.

Die durchschnittliche Lebenserwartung des Menschen hat sich in den letzten hundert Jahren verdoppelt. Hauptursache für viele Leiden scheint mittlerweile das hohe Alter selbst zu sein. Um das Versprechen ewiger Jugend hat sich ein Anti-Aging-Milliardengeschäft entwickelt. Aber was ist wirklich dran an der Verlängerung des Lebens? Was haben Wissenschaftler bisher darüber herausgefunden und wie können wir diese Erkenntnisse nutzen?

Österreicher leben bei weitem nicht am längsten

In der EU liegt die durchschnittliche "gesunde Lebenserwartung" bei Männern bei 64 Jahren, bei Frauen bei 65 Jahren. (Anm.: Es handelt sich dabei um die Jahre, die man "gesund" ist. Daher ist der Wert niedriger, als die tatsächliche durchschnittliche Lebenserwartung.) In Österreich ist die Lebenserwartung mit 57 und 58 Jahren deutlich geringer. Laut Statistik leben Norweger, Schweden, Italiener, Irländer und Spanier 10 bis 15 Jahre länger als Österreicher.

Genetik vs. Lebenswandel

Die Industrie ist auf den Anti-Aging-Boom aufgesprungen und bietet in Apotheken, Drogeriemärkten und Supermärkten eine Vielzahl an Produkten an, von Pulvern über Cremen scheint kein Wunsch unerfüllt zu bleiben. Aber halten diese Produkte ihre Versprechen?

Altern lässt sich nicht verhindern, aber hinauszögern: Prof. Dr. Markus Metka, Gynäkologe und Präsident der österreichischen Anti-Aging-Gesellschaft erklärt in einem Modell, wie einfach und kostengünstig echtes Anti-Aging ist: Genetische Faktoren wirken sich nur zu 30 Prozent auf ein langes und gesundes Leben aus, zu 70 Prozent die Epigenetik, also der Lebenswandel. Ernährung, Bewegung, Hormone und Psyche spielen eine weit wichtigere Rolle.

Menschen in hohem alter und ihre Geheimnisse

Altern werde auch durch viele kleine – "versteckte" – Entzündungsherde im Körper vorangetrieben, gegen die er ein Heilmittel präsentiert, das so günstig ist, dass kein Pharmakonzern an ihm interessiert ist, nämlich Gerstenwasser. Neben Experten kommen Menschen zu Wort, die ein hohes Alter erreicht haben und noch körperlich und geistig fit sind. Wie vier Hundertjährige aus dem Pensionistenheim Leopoldstadt, unter ihnen Rosi Mayerhofer, die ihr Geheimnis darin sieht, dass sie immer so gerne in die Berge gegangen ist.

Servus Reportage: Aktuelle Sendungen
+ mehr zu Servus Reportage
Empfohlene Videos