Servus TV Logo
Servus Nachrichten

Russland: Putin-Sprecher infiziert, bereits zweitmeiste bestätigte Fälle weltweit

12. Mai
Suit, Clothing, Coat

Download von www.picturedesk.com am 12.05.2020 (16:09).
MOSCOW REGION, RUSSIA – MAY 11, 2020: The President of Russia, Vladimir Putin, is seen in the Novo-Ogaryovo residence during his televised national address about the pandemic of the novel coronavirus disease (COVID-19). As of 11 May 2020, Russia has reported more than 221,400 confirmed cases of the novel coronavirus infection, with more than 115,900 confirmed cases in Moscow. Alexei Nikolsky/Russian Presidential Press and Information Office/TASS – 20200511_PD4834

Russland zählt bereits mehr Coronavirus-Fälle als Spanien. Putins Sprecher wurde positiv getestet und beim Brand einer Corona-Klinik starben fünf Menschen.

Der Sprecher von Russlands Präsident Wladimir Putin, Dimitri Peskow, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Der 52-Jährige bestätigte dies der russischen Staatsagentur Tass. Er werde behandelt, sagt der Vertraute von Putin zu seinem Gesundheitszustand. Details sind nicht bekannt. Peskow arbeitet seit einiger Zeit von zu Hause aus.

Bereits mehrere Politiker positiv getestet

Peskow zählt zum engsten Kreis von Wladimir Putin. Persönlich getroffen habe er den Staatschef zuletzt vor mehr als einem Monat, sagte Peskow. Putin lenkt die Staatsgeschäfte von seiner Moskauer Vorstadtresidenz Nowo-Ogarjowo aus.

Vor gut zwei Wochen war die Erkrankung von Russlands Regierungschef Michail Mischustin bekannt geworden. Auch der Bauminister und die Kulturministerin haben sich infiziert. Mischustin befinde sich auf dem Weg der Besserung, heißt es.

Fünf Tote bei Brand in Corona-Krankenhaus

Bei einem Brand in einem Krankenhaus für Coronavirus-Patienten in St. Petersburg sind fünf Menschen ums Leben gekommen. 150 weitere mussten laut russischen Behörden vor den Flammen in Sicherheit gebracht werden. Bei den Opfern handelte es sich um Patienten, die auf der Intensivstation lagen und teilweise an Beatmungsgeräten hingen.

Das Feuer war nach Angaben von Russlands Katastrophenschutzministerium im sechsten Stock des St.-Georgi-Krankenhauses im Norden von St. Petersburg ausgebrochen. Nach knapp einer Stunde war der Brand gelöscht. Als mögliche Ursache gilt ein Kurzschluss, wie Gouverneur Alexander Beglow mitteilt. Demnach fing ein Beatmungsgerät Feuer.

Nur in den USA mehr Coronavirus-Fälle als in Russland

In Russland breitet sich das Coronavirus derzeit rasant aus. Seit über einer Woche werden jeden Tag mehr als 10.000 bestätigte Neuinfektionen gemeldet. Am Dienstag meldeten die Behörden 10.899 neue Fälle.

Demnach haben sich insgesamt 232.243 Menschen infiziert, womit Russland der Anzahl der jemals Infizierten nach nun weltweit hinter den USA auf Rang zwei liegt. 2.116 Menschen starben in Russland nach offiziellen Angaben bisher an oder mit einer Covid-19-Erkrankung. Moskau und St. Petersburg sind am stärksten betroffen. 

Putin lässt Gouverneure über Einschränkungen in Russland entscheiden

Präsident Wladimir Putin hatte am Montag die landesweite arbeitsfreie Zeit für beendet erklärt. Seit Dienstag darf etwa in Moskau wieder auf Baustellen und in Industriebetrieben gearbeitet werden. Über weitere Lockerungen entscheiden die Gouverneure in den Regionen nun selbst. (APA/RED)

Neueste Nachrichten
26. Nov.
Neue Corona-Variante: Österreich untersagt Einreise aus ...
Empfohlene Videos
Servus Nachrichten
Kurzmeldungen des Tages
27. Nov | 01:00 Min
Servus Nachrichten
Die Top-Themen vom 27.11.
27. Nov | 07:03 Min
Servus Nachrichten
Omikron-Variante in Europa
27. Nov | 02:03 Min
Servus Nachrichten
Zehntausende demonstrieren
27. Nov | 02:08 Min
Servus Nachrichten
Die Top-Themen vom 26.11.
26. Nov | 14:40 Min
Servus Nachrichten
Kurzmeldungen des Tages
26. Nov | 01:14 Min