Talk: Kann Putin noch gestoppt werden?

9. März

Alexei Nikolsky / Tass / picturedesk.com

Kein Blitzkrieg, dafür viele zerstörte Innenstädte und tote Zivilisten: Russlands Angriffskrieg auf die Ukraine wird immer blutiger. 

Talk im Hangar-7 zum Thema "Barbarischer Krieg: Ist Putin noch zu retten?", am Donnerstag, 10. März um 22:10 Uhr bei ServusTV Österreich und am Freitag, 11. März um 22:35 Uhr bei ServusTV Deutschland.

Der Präsident im Kreml verliert immer mehr auch die Zustimmung des eigenen Volks. Während sich immer mehr westliche Firmen aus Russland zurückziehen und die USA nun auf Öl und Gas verzichten, wachsen die Hoffnungen auf ein Treffen der Kriegsparteien auf Regierungsebene  und damit auf einen Verhandlungsfrieden.

Die Ukraine signalisiert bereits Zugeständnisse, doch wird das Putin reichen? Oder droht ein ewiger Bürgerkrieg in der Ukraine mit schweren wirtschaftlichen Folgen vor allem für die Europäer? Wie kann der Westen Putin jetzt noch zum Umlenken bewegen? Oder müssen wir damit rechnen, dass Russland nach der Ukraine noch weitere Länder attackiert?

Diesmal zu Gast beim Talk im Hangar-7

Zu Gast sind: Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot, die zur Rückkehr zur Diplomatie aufruft und sich wie schon bei der Corona-Krise um eine neutrale Berichterstattung sorgt und der ehemalige Kriegsreporter Gordon Repinski, der dem Westen im Umgang mit Putin immer noch Naivität vorwirft. Jurist und FPÖ-Bundesrat Johannes Hübner bezeichnet den Krieg als Tragödie für Europa und sieht vor allem die USA als Nutznießer.

Der gebürtige Kasache und Osteuropa-Spezialist Alexander Dubowy befürchtet eine apokalyptische Zerstörung der Ukraine und warnt vor einer Ausweitung des Kriegs auf weitere Länder der ehemaligen Sowjetunion. Und Sicherheitsberater Markus Schimpl erklärt die Strategie der russischen Truppen und wie gefährlich es ist, wenn immer noch mehr Waffen in die Ukraine geliefert werden.  

Empfohlene Videos