Servus TV Logo
Talk im Hangar-7

Talk: Wird der Impfdruck nach den Wahlen weiter wachsen?

22. Sept.
Symbol, Road Sign, Sign

Foto: Ohde, Christian / Action Press / picturedesk.com

Täglich diskutieren Experten und Politiker, wie die kommenden Wintermonate bestmöglich bewältigt werden können. Kann auch in Österreich, ähnlich wie in Skandinavien wieder auf Eigenverantwortung gesetzt werden, wenn die Herdenimmunität erreicht ist?

Wut, Angst, Verunsicherung: Mit Blick auf erneut steigende Zahlen an Corona-Patienten diskutieren Experten und Politiker nahezu täglich neue mögliche Maßnahmen und Strategien für die kommenden Wintermonate. Wien ist jetzt mit verschärften Regeln ab dem 1. Oktober für die Nachtgastronomie und Sportveranstaltungen vorgeprescht, bei Events mit mehr als 500 Besuchern haben dann generell nur noch Geimpfte und Genesene Zutritt.

Kommt womöglich die 1-G-Regel?

Debattiert wird neben einem Selbstbehalt für Ungeimpfte Corona-Erkrankte auch eine Kürzung der Bezüge, wenn sich Sozialhilfeempfänger nicht impfen lassen wollen. Kritiker sorgen sich um die Grund- und Freiheitsrechte und befürchten, dass die Politik nach den
Wahlen am kommenden Sonntag in Deutschland und Oberösterreich sämtliche Masken fallen lassen werden: Kommt dann womöglich sogar die allgemeine 1-G-Regel? Werden Ungeimpfte dann noch stärker ausgegrenzt? Müssen in naher Zukunft auch ungeimpfte Kinder fürchten, aus dem Unterricht verbannt zu werden? Doch wie sinnvoll sind diese Maßnahmen überhaupt? Wäre das skandinavische Vorbild mit der Stärkung der Eigenverantwortung der bessere Weg?

Die Talk-Gäste

Zu Gast sind der Virologe und Epidemiologe Klaus Stöhr, der sich gegen das Kinder-Impfen ausspricht und von der Politik klare und evidenzbasierte Strategien fordert; Internist Bernhard Angermayr, der sich klar für eine künstliche Immunisierung auch von Kindern ausspricht und vor einer bereits ansteigenden Intensivbelastung warnt. Zudem Kommunikationsexpertin Nina Hoppe, die von der türkis-grünen Regierung eine klare Strategie im Kampf gegen Corona fordert, und Steuerberater Joachim Aigner, der bei den oberösterreichischen Landtagswahlen für die maßnahmenkritische neue Partei „MFG“ antritt und sich gegen einen weiteren Abbau von Bürgerrechten ausspricht. Die Opernsängerin Nina Adlon hat selbst sechs Kinder und fordert andere Eltern auf, sich ebenfalls gegen das Impfen ihrer Kinder auszusprechen.

Die Gäste im Überblick

  • Klaus Stöhr, Virologe und Epidemiologe 
  • Bernhard Angermayr, Internist 
  • Nina Hoppe, Kommunikationsexpertin
  • Joachim Aigner, Steuerberater 
  • Nina Adlon, Opernsängerin

Moderation: Michael Fleischhacker

Talk im Hangar-7 zum Thema Impfpflicht und Kassensturz: Droht nach den Wahlen der Corona-Hammer?“, am Donnerstag, 23. September um 22:10 Uhr bei ServusTV Österreich. Am Freitag, 24. September um 23:00 Uhr bei ServusTV Deutschland.

Talk im Hangar-7
+ mehr zu Talk im Hangar-7
Neueste Nachrichten
1. Dez.
Talk: Omikron – Gefährliche Virusmutation oder ...
Empfohlene Videos
Talk im Hangar-7
Beste Aussagen
26. Nov | 01:26 Min
Talk im Hangar-7
Corona-Impfpflicht
25. Nov | 74 Min
Talk im Hangar-7
Beste Aussagen
19. Nov | 00:45 Min
Talk im Hangar-7
Lockdown für alle?
18. Nov | 75 Min
Talk im Hangar-7
Beste Aussagen
12. Nov | 00:41 Min
Talk im Hangar-7
Wegsperren und ausgrenzen
11. Nov | 78 Min