Wilder Wolf, gefräßiger Otter: Zu viel Schutz für Räuber?

Der Wolf steht in Österreich seit rund 50 Jahren unter strengem Schutz – eine Regelung, gegen die sich zunehmend Widerstand formiert. Denn das Raubtier jagt immer öfter auf Almen und in der Nähe von Siedlungen, über 600 Nutztiere sind ihm heuer bereits zum Opfer gefallen. Besonders in Tirol und Kärnten liegen die Nerven der Schafbauern mittlerweile blank, bei einer groß angelegten Protestaktion gegen die aktuelle Wolfspolitik in Lienz war am Wochenende sogar von „Wolfsterror“ die Rede.
Empfohlene Videos