Dennis Novak ist beim ATP-Tour-250-Turnier in Montpellier schon in Runde eins gescheitert. Der Niederösterreicher unterlag dem Finnen Emil Ruusuvuori mit 6:7 (3), 6:4 und 2:6.

Dennis Novak durfte am Montag ein neues Karrierehoch mit Position 92 in der aktuellen ATP-Weltrangliste registrieren. Gegen Emil Ruusuvuori, der im vergangenen September in der Davis-Cup-Relegation auch Dominic Thiem geschlagen hatte, verliert Dennis Novak aber beim ATP-Tour-250-Turnier in Montpellier. Österreichs Nummer zwei ging nach knapp zwei Stunden Spielzeit in Runde eins als Verlierer vom Platz. Der finnische Qualifikant, derzeit Weltranglisten-101., trifft im Achtelfinale nun auf den Slowaken Norbert Gombos.

Advertisement

Dennis Novak raus, Melzer weiter

Dennis Novak ist zwar ausgeschieden, weiter ist dagegen Jürgen Melzer mit seinem französischen Doppelpartner Edourd Roger-Vasselin. Die beiden bezwangen die Spanier Marc und Feliciano Lopez glatt in zwei Sätzen.

Ebenfalls bereits ausgeschieden ist der junge Italiener Yannik Sinner, der Mikael Ymer aus Schweden mit 3:6 und 4:6 unterlag.

Tennis-Challenger in Dallas

Der Österreicher Jurij Rodionov hat sich am Dienstag (Ortszeit) bei einem hoch dotierten Tennis-Challenger in Dallas mit seinem gesamt dritten Sieg gegen einen Top-100-Mann für eine erneute Nominierung für den Davis Cup gegen Uruguay (6./7. März) empfohlen. Der 20-Jährige steht nach einem 6:3, 6:4 über den Südtiroler Andreas Seppi (ATP-95.) im Achtelfinale. Ein Startsieg gelang auch Sebastian Ofner.

Seine davor errungenen Erfolge gegen Spieler mit zweistelligem Ranking waren Rodionov ebenfalls auf Challenger-Ebene 2017 in Ningbo in China gegen Jordan Thompson (AUS/76.) und im Jänner 2019 in Rennes gegen Adrian Mannarino (FRA/42.), dem Auftaktgegner von Dominic Thiem bei den vergangenen Australian Open, gelungen.

Eine Woche danach debütierte Rodionov in Salzburg im Davis Cup, unterlag da aber den damaligen chilenischen Top-100-Spielern Nicolas Jarry und Cristian Garin. Dennis Novak setzte sich damals jedoch gegen Garin in zwei Sätzen mit 6:4, 6:4 durch. (APA/red.)