Der Serbe feiert seinen achten Titel bei den Australian Open.

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hat das Finale der Australian Open verloren. Der 26-Jährige unterlag am Sonntag in Melbourne dem 32-jährigen serbischen Rekordgewinner und Titelverteidiger Novak Djokovic nach 3:59 Stunden 4:6,6:4,6:2,3:6,4:6. Es ist die dritte Niederlage Thiems in Major-Endspielen nach jenen in den vergangenen beiden Jahren bei den French Open gegen den Spanier Rafael Nadal.

Advertisement

Das Finale der US Open: Thiem vs. Zverev – LIVE BEI ServusTV!
>>> Alle Übertragungen und Infos <<<

Djokovic hat damit im achten Versuch erstmals in einem Grand-Slam-Finale einen 1:2-Satzrückstand aufgeholt, seinen Rekord an Melbourne-Titeln baute er auf acht Finalsiege aus. Er hat weiter kein Major-Endspiel in „down under“ verloren. Der „Djoker“ löst Nadal am Montag damit als Weltranglistenführender ab, Thiem rückt von Position fünf auf vier vor. Bei einem Sieg wäre der Niederösterreicher erstmals Nummer drei gewesen. So fehlen ihm noch 85 Punkte auf den drittplatzierten Roger Federer. (APA/RED)