Serena Williams muss weiter auf ihren 24. Major-Titel warten. Die US-Amerikanerin unterliegt Qiang Wang in der dritten Runde der Australian Open 2020 mit 4:6, 7:6 (2) und 5:7.

Aus der Traum vom Einstellen des Rekords von Margaret Court, diesmal schon in der dritten Runde. Nachdem Serena Williams zuletzt bei den US Open (gegen Bianca Andreescu) und in Wimbledon (gegen Simona Halep) erst im Endspiel gescheitert war, war für die 38-jährige US-Amerikanerin bei den Australian Open 2020 bereits in der ersten Woche Schluss. Williams verlor gegen die Chinesin Qiang Wang mit 4:6, 7:6 (2) und 5:7. Zu Beginn des Jahres hatte Williams in Auckland ihr erstes Turnier seit 2017 gewonnen.

Wang zeigte starkes Tennis – aber auch Nerven: Nach gewonnenem ersten Satz führte sie in Durchgang zwei zunächst mit 4:2, dann mit 5:4. Serena Williams kam zurück, rettete sich ins Tiebreak. Wo sie ihr spielerisches Level noch einmal anhob, klar mit 7:2 gewann. Satzausgleich.

Die Australian Open 2020: Live und exklusiv bei ServusTV im Free-TV und Livestream!
>>> Alle Übertragungen und Infos <<<

Serena Williams zu fehlerhaft

In der Entscheidung war Wang immer näher dran am Break, auch weil Serena mit der Rückhand mehr als 20 unerzwungene Fehler produzierte. Aber die Veteranin zog ihren Kopf immer wieder aus der Schlinge, so etwa beim Breakball Wangs im achten Spiel. Beim Stand von 5:6 leistete sich die Favoritin dann aber einen Fehler zu viel, nachdem Wang zunächst zwei Matchbälle nicht nutzen konnte. Der dritte aber saß, Wang durfte sich von den Fans in der Rod Laver Arena feiern lassen.

Ein paar Minuten vor dem Ende des Matches von Serena Williams hatte die Karriere von deren bester Freundin Caroline Wozniacki ihr Ende genommen. Die Dänin unterlag in der Melbourne Arena Ons Jabeur in drei Sätzen. Und wird damit ihren Tennisschläger an den Nagel hängen. Geplant ist lediglich noch ein Schaukampf in Kopenhagen. Natürlich gegen Serena Williams.

alle infos zu den australian open: