Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hat sich die oberösterreichische Landesregierung dazu entschlossen, die generelle Maskenpflicht im öffentlichen Raum wieder zu erlassen.

Während fast überall im Land immer mehr Maßnahmen gelockert werden, tritt Oberösterreich nun auf die Bremse. Ab Donnerstag gilt in öffentlichen Räumen wie Geschäften und Lokalen wieder die allgemeine Maskenpflicht. Zuvor waren bereits mehrere Schulen geschlossen worden. Der Grund sind Corona-Ausbrüche rund um eine Freikirche und in einigen Schlachthöfen.

Advertisement

Erstmals seit Mai wieder über 1.000 Infizierte

In dieser Woche stieg die Zahl der Infizierten in Österreich erstmals seit Mai wieder auf über 1.000. Gleichzeitig liegt die Zahl der Hospitalisierungen konstant auf niedrigem Niveau. 66 Erkrankte werden aktuell im Spital behandelt, 11 liegen auf der Intensivstation. Knapp die Hälfte aller Corona-Fälle gehen auf die Ausbrüche in Oberösterreich zurück.

In vier Schlachthöfen wurde der Erreger nachgewiesen, außerdem zeichnet sich eine Freikirche für die Verbreitung verantwortlich. Die Regierung in Linz reagiert daraufhin, indem sie die Lockerungen teilweise wieder aufhebt: So gilt erneut die Maskenpflicht in öffentlichen Räumen. Und sollte sich die Lage weiter verschlechtern, drohen weitere Verschärfungen.

Maßnahmen gerechtfertigt?

Doch sind diese Maßnahmen angesichts der niedrigen Gesamtzahlen gerechtfertigt? Wissen wir mittlerweile genug über das Virus, um die Überforderung des Gesundheitssystems auch ohne Notbetrieb zu verhindern? Warum bekommen wir einzelne Corona-Cluster so schwer unter Kontrolle? Wie gut ist unser Contact-Tracing wirklich? Inwiefern hilft die für September geplante Corona-Ampel bei der Eindämmung des Virus? Und was bedeuten diese Entwicklungen für die gerade beginnende Urlaubssaison?

Bei Michael Fleischhacker diskutieren:

  • Clemens Martin Auer, Sonderbeauftragter des Gesundheitsministeriums
  • Georg Willi, Bürgermeister von Innsbruck
  • Martin Sprenger, Public Health-Experte und Autor
  • Konstantina Rösch, Ärztin

Talk im Hangar-7 zum Thema „Corona-Ausbrüche: Ist die Angst übertrieben?“ am Donnerstag, 9. Juli, ab 22:10 Uhr bei ServusTV.