Seit Dienstag befindet sich Österreich in einem zweiten harten Lockdown. Die Infektionszahlen stabilisieren sich auf einem international sehr hohen Niveau.

Pro Kopf hatte Österreich diese Woche die höchsten Zahlen an Corona-Neuinfektionen weltweit. Was hat Österreich falsch gemacht? Warum wurden wir vom Musterschüler des Frühjahrs zum Hinterbänkler im Herbst? War die Politik zu passiv oder die Bevölkerung zu unvorsichtig? Hätte man die Kapazitäten im Gesundheitssystem schon früher ausbauen müssen? Und wen trifft der neuerliche Lockdown am härtesten? 

Advertisement

Die Gäste beim Corona-Quartett am 22.11.

Die Kabarettistin und Schauspielerin Angelika Niedetzky hält die staatlichen Maßnahmen für notwendig, da viele Menschen im Umgang mit Corona zu unvorsichtig sind. Die aktuelle Situation ist für Künstler und Veranstalter aber eine Katastrophe: „Wir Künstler sind immer die ersten die Zusperren und die letzten die wieder Aufmachen.“

Für Arzt Stefan Wöhrer ist die Pandemie außer Kontrolle geraten. Der zweite Lockdown wird kurzfristig positive Effekte zeigen, ein erfolgreiches Konzept zur Bekämpfung der Pandemie sieht der Internist jedoch nicht. Massentestungen nach dem Vorbild der Slowakei sind theoretisch hilfreich, doch zeigen Erfahrungen bisherigen Teststraßen, dass mit der Anzahl von Schnelltests auch fehlerhafte Befunde ansteigen. 

Matthias Winkler, Geschäftsführer der Hotelgruppe „Sacher“, verteidigt trotz der äußerst schwierigen Situation in der Stadthotellerie den Lockdown als alternativlos. Er hofft 70 Prozent seiner Mitarbeiter weiterhin beschäftigen zu können und rechnet mit fünf bis sechs Jahren um wieder auf das Buchungsniveau vor Corona zu kommen.

Der Publizist und Ökonom Roland Tichy, kritisiert die staatlichen Corona-Maßnahmen. Statt Lockdowns fordert er den gezielten Schutz von Risikogruppen. Die Sommermonate wurden von der Politik nicht genutzt um ausreichend Kapazitäten im Bereich der Intensivversorgung und Pflege aufzubauen. Der Politik fehle die Gelassenheit im Umgang mit der Krise.

Die Corona-Woche beim Corona-Quartett, am Sonntag, 22. November, um 21:50 Uhr bei ServusTV Österreich und um 22:20 Uhr bei ServusTV Deutschland.