Baron, Handler und Kops gründen neue Partei: „Die Allianz für Österreich“.

Die drei bisherigen Wiener FPÖ-Mandatare Karl Baron, Klaus Handler und Dietrich Kops spalten sich von der Mutterpartei ab und gründen einen eigenen Klub im Gemeinderat bzw. Landtag. Das kündigte das Trio, das künftig unter dem Namen „Die Allianz für Österreich“ auftritt, am Donnerstagvormittag in einer Pressekonferenz an.

Die drei FPÖ-Abgeordneten waren zuvor aus der Wiener Partei und dem Rathausklub ausgetreten. Für Erreichung der Klubstärke braucht es in der Bundeshauptstadt drei Abgeordnete. (APA)

alles zu servus Nachrichten