Diese Auszeichnung dürfte Ralph Hasenhüttl besonders freuen – bei seiner Wahl ließ der Southampton-Coach Star-Trainer wie Pep Guardiola oder José Mourinho hinter sich.

Seine Erfolge mit dem FC Southampton haben Trainer Ralph Hasenhüttl eine Auszeichnung in der Premier League beschert. Der 52-Jährige wurde laut Club-Mitteilung vom Mittwoch in Englands Top-Liga zum „Manager des Monats Juli“ gewählt. Hasenhüttl erhielt den Vorzug vor Pep Guardiola, David Moyes, José Mourinho und Ole Gunnar Solskjaer.

Advertisement

Das könnte Sie auch interessieren

US Open ohne Nadal
Servus Sport aktuell

US Open ohne Nadal

Die Veranstalter der US Open müssen den nächsten prominenten Ausfall verkraften: Auch Rafael Nadal geht in Flushing Meadows nicht an den Start – Roger Federer hatte zuvor schon abgesagt.

05. Aug

„The Boss“ Hasenhüttl setzt sich durch

„The Boss“, wie Hasenhüttl bei den „Saints“ genannt wird, war zum zweiten Mal für diese Wahl nominiert. Im Jänner hatte sich noch Liverpools Jürgen Klopp vor ihm durchgesetzt.

Jetzt wurden die Leistungen von Southampton im Liga-Finish belohnt. Unter Coach Hasenhüttl, der im Juni einen Vierjahres-Vertrag bis 2024 unterschrieben hatte, blieb man in sechs Matches ungeschlagen und besiegte etwa Vize-Meister Manchester City. In einer virtuellen Tabelle der Spiele nach der Corona-Zwangspause war Southampton sogar Dritter und belegte in der Abschluss-Tabelle den elften Platz. (APA/red.)

Die wichtigsten Sport-News des Tages