Kommentar vom 15. Juli – Sprachpanscherei

Heutzutage gibt es kaum noch „Karten“, nur mehr „Tickets“, Ereignisse sind Events geworden, und niemand „bekennt sich“ mehr zu etwas, vielmehr „outet“ er sich. Die Nationalsprachen sind kaum noch wiederzuerkennen. Vorbei die Zeiten als man Schillers und Goethes Sprache, ihren reichen Wortschatz und die korrekte Aussprache lehrte und lernte. Ioan Holender in "Erste Reihe fußfrei“ über den Sprachpansch der Gegenwart.
Upnext Card Link

Von wo kommt Geld für die Kultur?

12. Jun | 05:21 Min
Holenders Loge
Upnext Card Link

Die zerstörerische Macht des Regietheaters

21. Apr | 04:59 Min
Holenders Loge
Upnext Card Link

Hexenjagd auf Teodor Currentzis

18. Apr | 04:10 Min
Holenders Loge
Upnext Card Link

Die Gewinner sind die Waffenfabrikanten

10. Mrz | 05:21 Min
Holenders Loge
Empfohlene Videos