Landflucht ist in vielen österreichischen Gemeinden ein großes Problem. Die Jungen zieht es in die Städte, die Alten bleiben mit schlechter Infrastruktur zurück. Doch es gibt Lösungsansätze.

Vor zwei Jahren freute sich die Tiroler Gemeinde Pfafflar zuletzt über ein Neugeborenes. Seit 2002 nahm die Einwohnerzahl um 22 Prozent ab. Damals hatte Pfafflar noch 139 Einwohner, heute sind es 106. In vielen Gemeinden auf dem Land ist eine ähnliche Entwicklung erkennbar. Das bringt für die verbliebenen Einwohner zahlreiche Probleme mit sich. Aber eine bestimmte Maßnahme bringt Hoffnung gegen die Landflucht. Die Servus Reportage trifft eine Familie, für die dadurch eine Rückkehr möglich wurde.

Landflucht großes Problem für verbliebene Einwohner

Immer mehr Österreicher verlassen ihre Heimatgemeinden, um in die Stadt zu ziehen. Das Leben in dörflichen Gemeinden wird immer unattraktiver, die Perspektiven werden immer schlechter. Was tun die ländlichen Gemeinden gegen die Abwanderung? Lässt sich die Landflucht aufhalten? Und in welche Dörfer kehren die Menschen zurück?

Die Servus Reportage „Öde Orte – Kampf gegen die Landflucht“, am Donnerstag, 16.01., um 21:15 Uhr bei ServusTV.

Öde Orte