Der Manager von Andrea Dovizioso räumt mit Spekulationen auf, dass der Italiener für Marc Marquez einspringen könnte: „Es gibt keine Verhandlungen mit Honda.“

Ob Marc Marquez die MotoGP-Saison 2021 Ende März regulär in Angriff nehmen wird, ist weiterhin ungewiss. Honda hüllt sich in Schweigen. Auf Fotos, die Marquez jüngst auf Instagram gepostet hat, ist immer noch eine Schiene bei seinem rechten Oberarm zu sehen.

Advertisement

Sein Trainingsprogramm hat der Spanier auch noch nicht aufnehmen können. Wenn sein Bruder Alex Marquez Motocross fährt, wird er von Marc begleitet und unterstützt. Der sechsmalige MotoGP-Weltmeister ist in der Beobachterrolle.

Die Gerüchteküche bringt immer wieder Andrea Dovizioso als möglichen Ersatzfahrer ins Spiel. Der Italiener fuhr schon von 2009 bis 2011 für das Honda-Werksteam. Derzeit gibt es aber keine konkreten Gespräche zwischen Andrea Dovizioso und dem Honda-Management.

Das sagt der Manager von Andrea Dovizioso

„Es gibt nichts. Es gibt keine Verhandlungen“, bestätigt der Manager von Andrea Dovizioso, Simone Battistella, bei ‚GPOne.com‘. „Andrea trainiert, weil er Motocross sehr ernst nimmt.“ Denn er will in diesem Jahr Motocross-Rennen in Italien bestreiten. Das ist sein großes Hobby.

Sein Manager glaubt nicht, dass es Andrea Dovizioso reizen würde, Marquez für einige Rennen zu ersetzen und dann wieder beiseite zu treten. Ein drittes Motorrad für eine komplette Saison wurde bereits von Dorna-Chef Carmelo Ezpeleta ausgeschlossen.

2011 setzte Honda drei Motorräder im Werksteam ein. Die Fahrer waren Dani Pedrosa, Casey Stoner und Dovizioso. Eine dritte Honda in einem eigenen Team, das für Andrea Dovizioso gegründet werden müsste, ist auch ein unwahrscheinliches Szenario.

Battistella: „Alles etwas merkwürdig“

Die nächsten Wochen werden zeigen, wie sich die Situation rund um Marquez entwickeln wird. Der Sepang-Test ist vom 19. bis 21. Februar geplant. Anschließend wird vom 10. bis 12. März in Katar getestet. Der Saisonauftakt ist für den 28. März in Katar vorgesehen.

„Es ist alles etwas merkwürdig“, meint Battistella. „Vielleicht weiß auch Honda momentan nicht genau, wie es steht und sie warten selbst. Ich habe mit Honda-Leuten gesprochen, aber wenn sie mir etwas zu sagen gehabt hätten, dann hätten sie es mir gesagt.“

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum ewigen Duell Rossi vs. Marquez