Petronas-Teamchef Razlan Razali will Fabio Quartararo 2021 behalten, falls es 2020 keine MotoGP-Rennen gibt – doch Yamaha schließt diesen Wunsch kategorisch aus.

Petronas-Teamhef Razlan Razali sorgte jüngst mit einer interessanten Aussage für Aufsehen. Sollte die MotoGP-Saison 2020 komplett abgesagt werden, sollten seiner Meinung nach die aktuellen Verträge auch für 2021 gelten. Im Fall von Petronas würde das bedeuten, dass Fabio Quartararo noch eine Saison in Yamahas Satelliten-Team fahren würde. Und damit kommendes Jahr nicht wie geplant ins Werksteam wechselt.

Advertisement

Denn Razali glaubt, dass der Franzose Rennen gewinnen und um den WM-Titel kämpfen kann. Diese Chance will er sich deshalb nicht entgehen lassen. Die Reaktion des Yamaha-Werksteams auf diesen Vorschlag folgte umgehend. Tenor: Klare Absage.

Das könnte Sie auch interessieren

Virtual Race Spielberg LIVE
MotoGP

Virtual Race Spielberg LIVE

Der virtuelle Red Bull Ring ist Schauplatz des zweiten eSports-Rennens der MotoGP, dieses Mal auch mit Valentino Rossi – zu sehen am Sonntag, 12. April live auf ServusMotoGP.com!

09. Apr | 2:00 Min

Yamaha-Direktor: Quartararos Vertrag gilt ab 2021

„Ich will nicht sagen, dass das eine unsinnige Idee ist. Aber wenn die Saison 2020 endet, dann wird 2021 so beginnen, wie es vertraglich festgeschrieben ist“, wird Yamaha-Teamdirektor Massimo Meregalli von ‚Sky Sport Italia‘ zitiert. Der Werks-Vertrag von Quartararo gilt ab 2021, so wie er unterschrieben ist. „Genau.“

So oder so wird Quartararo unter Druck stehen. Denn die Erwartungen an ihn sind groß, es werden Siege vom 20-Jährigen erwartet. „Er wird sicher größeren Druck haben, aber er ist jung. Wie er die letzte Saison angegangen ist und wie er sich bei den Winter-Tests präsentiert hat, ist er sehr gut damit umgegangen“, findet Meregalli.

In den Jahren 2021 und 2022 werden Quartararo und Maverick Vinales im Yamaha-Werksteam fahren. Die entsprechenden Verträge wurden schon Ende Januar unterzeichnet. Ob Valentino Rossi ins Petronas-Team wechseln wird, ist dagegen noch offen. Razali und Wilco Zeelenberg haben sich jüngst dafür ausgesprochen, eher ein junges Talent zu bevorzugen…