Weiterer Rückschlag für Moto2-WM-Anwärter Jorge Martin: Der Spanier wird erneut positiv auf COVID-19 getestet. Mattia Pasini feiert ein überraschendes Comeback.

Der Moto2-WM-Titel rückt für Jorge Martin immer weiter in die Ferne. Auch beim zweiten Misano-Rennen wird der Spanier fehlen. Ein weiterer positiver Coronavirus-Test hindert Martin an der Teilnahme beim Grand Prix der Emilia-Romagna. Im Gegensatz zum ersten Misano-Wochenende hat das Ajo-Team dieses Mal aber einen Ersatzfahrer nominiert.

Advertisement

Mattia Pasini bekommt am Wochenende die Chance, die Kalex des Ajo-Teams zu pilotieren. Der routinierte Italiener kennt den Misano World Circuit Marco Simoncelli bestens. Er konnte auf der Strecke bereits in der 125er-WM gewinnen und fuhr bei den 250ern aufs Podium.

Jorge Martin: Comeback in Barcelona?

Jorge Martin strebt an, in Barcelona wieder fahren zu können. In der Meisterschaft liegt der Spielberg-Sieger aber schon weit zurück. Als WM-Vierter hat er 33 Punkte Rückstand auf WM-Leader Luca Marini (112 Punkte). Auch Enea Bastianini (95 Punkte) und Marco Bezzecchi (85 Punkte) haben beim zweiten Misano-Event die Chance, sich weiter von Jorge Martin abzusetzen, der bei den bisherigen Rennen 79 Punkte einfuhr.

Neben dem Misano-Ersatz hat das Ajo-Team auch eine weitere Nachricht parat: Remy Gardner wird in der Saison 2021 den Platz von Jorge Martin übernehmen. Martins Weg führt in die MotoGP. Ducati hat sich die Dienste des Spaniers gesichert und bringt ihn im Pramac-Team unter. Die offizielle Bestätigung steht aber noch aus.

Wrap-Up: Die Experten-Analyse zum San-Marino-GP