Stefan Bradl wird auch in Valencia an den Start gehen. Der Deutsche freut sich über das in ihn gesteckte Vertrauen von Honda.

Was Stefan Bradl bereits beim vergangenen MotoGP-Event in Aragon andeutete , wurde jetzt offiziell von Honda bestätigt. Auch beim ersten Renn-Wochenende in Valencia wird Bradl die Werks-Honda von Titelverteidiger Marc Marquez übernehmen.

Advertisement

„Ich freue mich sehr, dass das Repsol-Honda-Team weiterhin Vertrauen in mich steckt. Und mir einen weiteren Einsatz mit der RC213V ermöglicht“, kommentiert Bradl, der den positiven Trend der vergangenen Rennen fortsetzen möchte.

„In der Vergangenheit testeten wir in Valencia. In Aragon gelangen uns ordentliche Fortschritte mit der Maschine. Ich denke, dass wir hier ein gutes Wochenende haben können und erneut mit den Fahrern kämpfen können, mit denen wir in Aragon und auch in Le Mans kämpften“, so der Zahlinger.

Aus Erfahrung weiß Bradl, wie knifflig besonders die Sessions am Vormittag sein können. „Die Temperaturen sind zu dieser Jahreszeit in Valencia sind besonders am Morgen immer ein kritisches Thema. Darauf müssen wir achten“, warnt der Honda-Ersatzpilot, der in Valencia seinen neunten Einsatz der laufenden Saison bestreiten wird.