Laut Reglement darf ein MotoGP-Pilot nicht älter als 50 Jahre sein – für Altmeister Valentino Rossi sollte diese Regelbeschränkung aber kein allzu großes Problem darstellen.

2020 wäre die 25. Saison von Valentino Rossi in der Motorrad-WM. Seit der Altmeister 1996 in der 125er-Klasse debütierte, hat er insgesamt 402 Grands Prix bestritten. Mit 345 Starts in der Königsklasse ist Rossi mit Abstand der Rekordhalter. Wie viele Rennen werden noch hinzukommen? Theoretisch dürfte der „Doctor“ bis maximal 2029 fahren.

Advertisement

Denn im Reglement ist auf Seite 18 unter Punkt 1.10.1.2 auch ein Passus bezüglich des Alterslimits zu finden. Und der besagt, dass in der MotoGP „nur“ bis zum 50. Lebensjahr gefahren werden darf. Rossi feiert seinen 50. Geburtstag am 16. Februar 2029. Die Saison 2029 dürfte er noch zu Ende fahren – dann wäre laut Reglement aber endgültig Schluss.

Moderner Lebensretter: So funktioniert der Airbag fürs Motorrad

„Ich glaube nicht, dass Rossi aufhören will“

„Für ihn würden wir dieses Limit aber erhöhen. Denn ich glaube nicht, dass er aufhören will“, sagt Landsmann Loris Capirossi lachend bei ‚GPOne.com‘. Mit insgesamt 328 Grands Prix zählte auch „Capirex“ zu den Routiniers. Der Italiener, der heute als Sicherheitsberater der MotoGP arbeitet, beendete 2011 mit 38 Jahren seine Karriere.

Dass es einen erfahrenen Alt-Star im Feld gibt, bewertet Capirossi positiv: „Das aktuelle Level in der MotoGP ist sehr hoch. Generell ist die menschliche Seite sehr gut. Das sind alles gute Jungs, die nachdenken und Probleme verstehen. Dass unter ihnen ein erfahrener Mann wie Valentino ist, ist gut für die Meisterschaft.“

Würde Rossi doch noch seinen insgesamt zehnten WM-Titel gewinnen, wäre er der älteste Weltmeister der Geschichte. Diesen Rekord hält derzeit Leslie Graham. Der Brite gewann 1949 im Alter von 37 Jahren und 340 Tagen die allererste Weltmeisterschaft. Rossi ist aktuell 41 Jahre alt.

Neben Maximal- auch Mindestalter in allen Klassen

Abgesehen vom Maximal- gibt es für die MotoGP auch ein Mindestalter. Demnach darf ein Fahrer nicht jünger als 18 Jahre sein. Für die Moto2 und Moto3 sind es 16 Jahre. In der Moto3 gibt es jedoch zwei Ausnahmen: Die Gewinner der Moto3-Junioren-Meisterschaft und des Red Bull Rookies Cup dürfen auch starten, wenn sie noch nicht 16 Jahre alt sind. Es gilt aber ein Mindestalter von 15.

Außerdem gibt es für die beiden kleinen Klassen auch ein Höchstalter. Für die Moto2 sind wie in der MotoGP maximal 50 Jahre festgeschrieben. Für die Moto3 beträgt das Maximalalter 28 Jahre. Kommt ein Fahrer neu in die Moto3 oder beantragt eine Wildcard, beträgt das Maximalalter 25 Jahre. Denn die kleinste Klasse ist vorrangig für junge Piloten gedacht.