Stefan Bradl hat es bereits in Frankreich vermutet, Honda nun bestätigt: Der Deutsche fährt auch den Grand Prix von Aragon.

Stefan Bradl wird Marc Marquez auch beim MotoGP-Event in Aragon am bevorstehenden Wochenende ersetzen. Das hat Honda heute offiziell bestätigt. Bradl vertritt den MotoGP-Weltmeister seit dem Tschechien-Grand-Prix in Brünn und steht somit vor seinem achten Einsatz der laufenden Saison.

Advertisement

„Ich freue mich, mit dem Honda-Werksteam in Aragon weiterzumachen. Gleichzeitig hoffe ich, dass Marc sich weiterhin gut erholt“, kommentiert Bradl. Beim vergangenen Grand Prix in Le Mans fuhr der Zahlinger sein bisher bestes Rennen der Saison und kam als Achter ins Ziel. Es war das erste Top-15-Finish in diesem Jahr.

Tracklap: Onboard am Twin Ring Motegi

„Die Rückkehr in die Punkteränge beim vergangenen Rennen nach einem starken Rennen hat mir einen zusätzlichen Schub Motivation für dieses Wochenende in Aragon beschert“, bemerkt Bradl, der den Kurs im MotorLand Aragon bestens kennt.

„Es ist ein sehr abwechslungsreicher Kurs. Er hat einige knifflige Stellen, vor allem wenn die Temperaturen niedrig sind und man zu Beginn der Runde stark auf die rechte Reifenflanke aufpassen muss“, nennt Bradl die größte Gefahr in Aragon. „Das Ziel besteht erneut darin, das bestmögliche Ergebnis für HRC einzufahren.“