Mit Platz 18 beim Grand Prix von Andalusien erreicht der Österreicher Maximilian Kofler das beste Ergebnis in seiner Karriere bisher.

Wieder einen weiteren Schritt in die Nähe seiner ersten Punkte machte Österreichs einziger WM-Starter in der Motorrad-WM Maximilian Kofler am Sonntag beim Grand Prix in Andalusien. Der 19-Jährige aus Attnang-Puchheim belegte auf seiner KTM des französischen Teams CIP-Greenpower den 18. Platz. Damit erreicht er in seinem siebenten WM-Einsatz das beste Ergebnis seiner bisherigen Karriere. Von Startplatz 24 kämpfte sich der Oberösterreicher im Laufe des 22 Runden langen Rennens immer weiter nach vorne und konnte ein zufriedenes Resümee ziehen.

Advertisement

„Ich habe insgesamt den Rückstand auf den Sieger um fast zehn Sekunden verkürzen können. Und das, obwohl das Renntempo der vorderen Gruppe noch schneller war als vorige Woche“, berichtet Maximilian Kofler aus Andalusien. Dort sah er zum dritten Mal in dieser Saison die Zielflagge. Von der Hitzeschlacht am Circuito de Jerez zeigte sich der junge Österreicher nach den 22 Runden gezeichnet: „Das Rennen heute war noch viel anstrengender als das letzte Woche.“

Maximilian Kofler: „Gute Schritte nach vorne“

Der Sieg ging an den Japaner Tatsuki Suzuki, der vor seinem Honda-Markenkollegen John McPhee gewann. Dritter wurde der Italiener Celestino Vietti auf KTM. Die Top 15, also jene Fahrer mit WM-Punkten lagen innerhalb von acht Sekunden. „Die Dichte in der Moto3-WM ist enorm. Aber bei den beiden Rennen nach der viermonatigen Pause haben wir gute Schritte nach vorne gemacht“, zeigte sich Maximilian Kofler mit seiner Entwicklung in seiner ersten vollen Saison als Fixstarter in der Moto3 zufrieden.

Dennoch erhofft sich der Österreicher in den nächsten Rennen eine weitere Steigerung. „Es muss weiter in Richtung der nächsten Gruppe und damit der Punkteränge gehen“, blickt Maximilian Kofler voraus. In 14 Tagen wartet dann der Grand Prix der Tschechischen Republik in Brünn, ehe gleich an den Wochenenden danach zweimal ein Heim Grand Prix auf den Oberösterreicher wartet. Denn von 14. – 23. August gastiert die Motorrad-WM in Spielberg am Red Bull Ring.