Bei den beiden Grands Prix in Misano dürfen pro Tag 10.000 Fans auf das Gelände. Ein aufwendiges Hygiene-Konzept soll die Sicherheit der Zuschauer garantieren.

Die Promoter in Misano haben zusammen mit den Behörden einen Durchbruch erreicht und planen, bei den beiden MotoGP-Wochenenden im September pro Tag 10.000 Zuschauer auf das Gelände zu lassen. Vom 11. bis zum 13. September wird der Grand Prix von San Marino veranstaltet, eine Woche danach (18. bis 20. September) findet der Grand Prix der Emilia Romagna auf dem Misano World Circuit statt.

Advertisement

„Diese Entscheidung begeistert uns, denn unter bestimmten Voraussetzungen stellt es eine Art grünes Licht für den Neustart von Sportveranstaltungen mit Fans dar“, kommentiert der Promoter. „In einem Monat werden wir pro Tag 10.000 Gäste begrüßen, deren Sicherheit gewährleistet wird.“

„Das garantiert, dass wir an den beiden Wochenenden 60.000 Gäste haben, die live die Show sehen können. Wir danken der Region Emilia-Romagna und Präsident Bonaccini dafür, dass sie zugehört und unser Projekt vorsichtig evaluiert haben. Natürlich sind das nicht 160.000 Gäste wie im Vorjahr. Aber wir haben jetzt eine Lösung gefunden, die vor einigen Wochen unmöglich schien“, freut sich der Veranstalter der Misano-Rennen.

Misano nahm rasch wieder Betrieb auf

Misano war bereits nach dem Ende des Lockdowns eine der ersten Strecken, die wieder den Betrieb aufnahmen. Am 14. Mai erfolgte der Neustart. Valentino Rossi und Co. trainierten seitdem regelmäßig auf der Grand-Prix-Strecke an der Adria.

Die Anlage fasst maximal 110.000 Zuschauer, von denen 40.000 auf den Tribünen untergebracht werden. Geplant ist, dass spezifische Parkplätze für die einzelnen Tribünen angelegt werden, was eine große Anzahl von Kontrolleuren notwendig macht. Der Ticketverkauf soll am Freitag starten.

Das Rennen der MotoGP: Grand Prix of České republiky