Der Brasilianer hat allerdings keine hohen Erwartungen an den Rennausgang.

Nach dem ersten Rennwochenende der Superbike-WM im MotorLand Aragon lösten Moriwaki und Althea ihre Zusammenarbeit auf. Statt zwei Honda-Motorrädern für Lorenzo Gabellini und Takumi Takahashi kam seither nur noch eine CBR1000R-R für den Japaner zum Einsatz.

Advertisement

Beim Saisonfinale in Estoril (Portugal) an diesem Wochenende wird Moriwaki wieder zwei Motorräder am Start haben. Zu Takahashi stößt Eric Granado. Der Brasilianer war seit Juli für das Avintia-Team im MotoE-Weltcup im Einsatz. Er beendete die Meisterschaft als Siebter.

Nun steht Granado vor seinem Debüt in der Superbike-WM: „Danke an Honda Brasilien, dass sie mir diese Chance ermöglichen. Ich werde einer von wenigen Fahrern aus meinem Land sein, die in der Superbike-WM an den Start gegangen sind.“

Das war unter anderem Alex Barros, der nach seiner Karriere im Jahr 2006 eine Saison in der Superbike-WM fuhr. Damals konnte Barros in Imola ein Rennen gewinnen. Von einem Sieg wird Granado in Estoril weit entfernt sein.

Moriwaki-Honda ist mit lediglich vier Punkten auf dem letzten Platz der Teamwertung. Während das Honda-Werksteam die Entwicklung der neuen Fireblade vorantreibt, ist Moriwaki auf sich alleine gestellt. Takahashi kennt Estoril auch nicht. Granado fuhr dort schon einmal.

„Ich werde zum ersten Mal mit der neuen Fireblade fahren und freue mich darauf“, sagt der Brasilianer. „Ich bin schon in Estoril gefahren und habe dort schon zwei Moto2-Rennen in der Europameisterschaft gewonnen.“

„Ich weiß, dass das Level hoch ist, und ich habe bezüglich Resultaten keine Erwartungen. Ich werde ein neuer Fahrer sein, der sich auf alles einstellen muss und mit einem neuen Bike fährt. Es ist eine weitere große Herausforderung in meiner Karriere. Ich hoffe, ich kann an diesem Wochenende viel lernen.“

Parallel zur MotoE bestreitet Granado auch die Brasilianische Superbike-Meisterschaft, die er nach drei Veranstaltungen anführt. Die vierte muss er auslassen, denn sie findet am kommenden Wochenende in Interlagos statt.