Augusto Fernandez schiebt sich am Freitagvormittag hauchdünn an die Spitze. Marcel Schrötter verpasst die Bestzeit nach einem harmlosen Sturz ganz knapp.

Kalex-Pilot Augusto Fernandez sicherte sich beim Trainingsauftakt der Moto2 in Spielberg die Bestzeit. Fernandez umrundete den Kurs in 1:29.264 Minuten und war damit 0,046 Sekunden schneller als KTM-Pilot Iker Lecuona, der am Ende des Trainings stürzte.

Advertisement

Eigentlich hatte Ex-WM-Leader Lorenzo Baldassarri (Kalex) die schnellste Zeit im FP1 gefahren. Doch die Runde des Italieners wurde gestrichen, weil die Streckenlimits nicht beachtet wurden. Somit rutschte Baldassarri bis auf Position sieben ab.

Auf Fernandez fehlen Schrötter 0,072 Sekunden

Marcel Schrötter (Kalex) war neben Iker Lecuona und Speed-Up-Pilot Jorge Navarro ein weiteres Sturzopfer des FP1. Der Deutsche konnte sich trotz eines harmlosen Rutschers in Kurve 3 noch in die Top 3 schieben. Auf die Bestzeit von Fernandez fehlten Schrötter nur 0,072 Sekunden.

WM-Leader Alex Marquez (Kalex) führte die Wertung zwischenzeitlich an, rutschte am Ende aber bis auf die neunte Position zurück. Zur Bestzeit fehlten dem Spanier aber nur 0,273 Sekunden.

Jonas Folger (Kalex) zeigte mit der elftschnellsten Zeit eine ordentliche Leistung. Nur 0,309 Sekunden trennten Folger von der Bestzeit. Tech-3-Pilot Philipp Öttl (KTM) fand sich mit 1,624 Sekunden Rückstand auf der 27. Position wieder. Kiefer-Pilot Lukas Tulovic (KTM) wurde mit 3,000 Sekunden Rückstand auf Position 30 geführt.

HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland 2020:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -