Rossi-Schützling Celestino Vietti schiebt sich im FP2 an die Spitze. Wildcard-Starter Maximilian Kofler am Freitagnachmittag auf Position 25.

KTM-Pilot Celestino Vietti war beim Trainingsauftakt in Spielberg am Freitag der schnellste Fahrer in der Moto3-Kategorie. Im zweiten Freien Training übernahm der VR46-Pilot mit einer 1:36.585er-Runde die Spitze in der Wertung der kleinsten Klasse.

Advertisement

Vietti unterbietet Kornfeil

Vietti unterbot Jakub Kornfeils FP1-Bestzeit (1:36.967 Minuten) um knapp vier Zehntelsekunden. Nur 0,031 Sekunden fehlten Honda-Pilot John McPhee zur Bestzeit. Der Schotte fand sich am Freitag auf der zweiten Position wieder. Honda-Markenkollege Tatsuki Suzuki komplettierte mit nur 0,053 Sekunden Rückstand auf Vietti die Top 3.

Canet nur 28.

WM-Leader Aron Canet (KTM) beendete das FP2 nur auf der 28. Position. WM-Rivale Lorenzo Dalla Porta (Honda) rutschte im FP2 aus den Top 10 und beendete die Session mit 0,829 Sekunden Rückstand auf der 13. Position.

Wildcard-Starter Maximilian Kofler (KTM) zeigte auch im zweiten Training eine solide Leistung und wurde auf der 25. Position geführt. Zur Bestzeit von Vietti fehlten dem jungen Österreicher 1,410 Sekunden.

HJC Helmets Motorrad Grand Prix Deutschland 2020:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -