Rossi-Schützling Celestino Vietti schiebt sich im FP2 an die Spitze. Wildcard-Starter Maximilian Kofler am Freitagnachmittag auf Position 25.

KTM-Pilot Celestino Vietti war beim Trainingsauftakt in Spielberg am Freitag der schnellste Fahrer in der Moto3-Kategorie. Im zweiten Freien Training übernahm der VR46-Pilot mit einer 1:36.585er-Runde die Spitze in der Wertung der kleinsten Klasse.

Vietti unterbietet Kornfeil

Vietti unterbot Jakub Kornfeils FP1-Bestzeit (1:36.967 Minuten) um knapp vier Zehntelsekunden. Nur 0,031 Sekunden fehlten Honda-Pilot John McPhee zur Bestzeit. Der Schotte fand sich am Freitag auf der zweiten Position wieder. Honda-Markenkollege Tatsuki Suzuki komplettierte mit nur 0,053 Sekunden Rückstand auf Vietti die Top 3.

Canet nur 28.

WM-Leader Aron Canet (KTM) beendete das FP2 nur auf der 28. Position. WM-Rivale Lorenzo Dalla Porta (Honda) rutschte im FP2 aus den Top 10 und beendete die Session mit 0,829 Sekunden Rückstand auf der 13. Position.

Wildcard-Starter Maximilian Kofler (KTM) zeigte auch im zweiten Training eine solide Leistung und wurde auf der 25. Position geführt. Zur Bestzeit von Vietti fehlten dem jungen Österreicher 1,410 Sekunden.

Tracklap: Onboard mit Alex Hofmann

MotoGP 2019 am Red Bull Ring in Spielberg:
Hol dir deine Tickets!
   - WERBUNG -